Hilfsnavigation

Logo Landkreis Oberhavel - direkt drüber
Collage: Aufgaben der Pressestelle
11.01.2019

Oberhavel auf den Spuren Fontanes während der 84. Internationalen Grünen Woche

Zum 18. Mal werben Direktvermarkter und Tourismusbetriebe am Gemeinschaftsstand des Landkreises für ihre Produkte

Oberhavel begibt sich 2019 – im Fontanejahr – auf die Spuren des Dichters und macht dies auch zum Thema auf der Internationalen Grünen Woche. Der Landkreis präsentiert sich zum 18. Mal in den Messehallen am Funkturm – ein Zeichen der engen Verbundenheit des nördlichen Nachbarn Berlins mit der weltgrößten Verbrauchermesse in der Hauptstadt. Vom 18. bis 27.01.2019 werben Landwirte, Direktvermarkter, touristische Betriebe und Kunsthandwerker aus Oberhavel mit einem Gemeinschaftsstand in der Brandenburg-Halle.

„Unsere Landwirte haben in den vergangenen zwei Jahren unter äußerst schwierigen Bedingungen gearbeitet: Erst war es zu kalt und feucht, 2018 dann sehr warm und zu trocken. Umso wichtiger ist unser Messeauftritt in diesem Jahr für unsere heimischen Unternehmen. Sehen und gesehen werden lautet das Credo; hier gewinnen Oberhavels Landwirte die Kunden, die viel Wert auf regionale Produkte legen, dafür mehr Geld in die Hand nehmen und bereit sind, dafür auch zu uns aufs Land zu kommen. Die internationale Grüne Woche ist auch aktive Wirtschaftsförderung und für unsere Anbieter aus Oberhavel die wichtigste Vermarktungsmöglichkeit für eine erfolgreiche Frischesaison“, sagte Landrat Ludger Weskamp bei der heutigen Vorstellung der diesjährigen Messeaktivitäten des Landkreises.

Bis zu 12.000 Euro stellt der Landkreis für die Realisierung des Messeauftritts zur Verfügung. Wie in den Vorjahren bereitet der Fachdienst Landwirtschaft und Naturschutz den Auftritt organisatorisch vor und setzt ihn federführend um.

19 Landwirte, Direktvermarkter, touristische Betriebe und Kunsthandwerker aus Oberhavel präsentieren sich an den zehn Messetagen im Wechsel in der Brandenburg-Halle 21a vor einem internationalen Publikum. Darunter sind treue Partner wie die Ziegenkäserei Karolinenhof, die Imkerei Laux aus Dollgow sowie der Spargelhof Kremmen. Die Bergsdorfer Agrar GmbH, bekannt für ihre Fleisch- und Wurstprodukte vom Bergsdorfer Wiesenrind, hat zur Sicherung ihrer Direktvermarktung in den Ausbau einer eigenen Schlachterei investiert. Nach mehrjähriger Messepause ist auch Richards Wild wieder einmal am Oberhavelstand vertreten. Die in eigener Produktion verarbeiteten Wildspezialitäten werden im attraktiven Hofladen mit Gastronomie am neuen Standort Dannenwalde verkauft. Richards Wild hat eine Förderung über LEADER erhalten. Der Vorsitzende der Lokalen Aktionsgruppe Obere Havel e.V., Jörn Lehmann und Regionalmanagerin Susanne Schäfer informieren die Besucher darüber, was LEADER – die lokale Aktionsgruppe Obere Havel e. V. – für den ländlichen Tourismus bieten kann.

Besucher der Brandenburg-Halle freuen sich jedes Jahr besonders auf die kunsthandwerklichen Anbieter aus Oberhavel: Liebhaber des Holzschmucks von Peter Kirchhoff aus Hennigsdorf, der Filzarbeiten von Silke Martens aus Oranienburg und Carola Hinz aus Kremmen, aber auch der Keramikprodukte der Nassenheiderin Ina Kellmann kommen auf ihre Kosten.

Zum Brandenburgtag am Montag, dem 21.01.2019, werden Ministerpräsident Dietmar Woidke und Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger bei ihrem Hallenrundgang auch dem Oberhaveler Gemeinschaftsstand einen Besuch abstatten.

Am Mittwoch, dem 23.01.2019, bietet der Landkreis beim Oberhaveltag in der Brandenburg-Halle Rahmen und Kulisse für das ganztägige Bühnenprogramm aus Musik, Tanz und Gesprächsrunden. Landrat Weskamp eröffnet die jeweiligen Programmblöcke gemeinsam mit dem Geschäftsführer des Tourismusverbandes Ruppiner Seenland, Peter Krause, und dem Kurfürstenpaar aus Oranienburg. Gesprächspartner stellen in Interviews mit Antenne Brandenburg den Landkreis und seine gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Höhepunkte vor.

„Wir präsentieren den Messebesuchern ein buntes Programm aus regionalen Produkten sowie kulturellen und touristischen Höhepunkten, die zeigen, wie lebens- und liebenswert Oberhavel ist. Ich lade alle Gäste der Grünen Woche herzlich zu einem Besuch an unserem Stand ein, um Oberhavel zu erleben, zu sehen und zu schmecken“, so Weskamp.

Vertreter von Schloss und Gut Liebenberg werden zum Oberhaveltag ihr Programm – Auf Fontanes Spuren in Liebenberg – für das Jahr 2019 vorstellen. So werden die Besuche Fontanes auf Schloss Liebenberg und den umliegenden Herrenhäusern beleuchtet und spezielle Themenführungen angeboten. Es wird eine Fontaneausstellung eröffnet und Lesungen im Schloss, u. a. mit Autor und Moderator Robert Rauh, stattfinden.

Auch das Thema „Hochzeit – ländlich, romantisch und einzigartig“ ist zum Oberhaveltag ein großes Thema. Denn der Ziegeleipark Mildenberg ist nicht nur Industriedenkmal – die alten Dampfmaschinen sind immer öfter auch romantische Kulisse für Hochzeitspaare. Ob im Ringofen oder im Freien im Park; Ziegeleiparkleiter Roy Lepschies stellt anhand wunderschöner Bilder alle Möglichkeiten fürs Ja-Wort und die anschließende Hochzeitsfeier im Ziegeleipark vor. Die professionellen Fotos hat Anika Deuil eingefangen, die 2018 selbst im Ziegeleipark geheiratet hat. Sie berichtet über ihre Motivation, Hochzeits- und Paar-Fotografie in dieser Industriekultur zu betreiben.

Während des Programmtags haben alle in der Brandenburg-Halle vertretenen Anbieter aus Oberhavel die Möglichkeit, sich auf der Bühne zu präsentieren, unter anderen der Bauernhof Koch aus Großmutz und die Straußenfarm Winkler. Das Programm wird musikalisch begleitet von der Jagdhornbläsergruppe Oranienburg unter der Leitung von Volkmar Zimmermann sowie dem Orchester Ronny Heinrich. Für tänzerischen Schwung und gute Laune sorgen der Rock ’n’ Roll Club „Butterfly“ und das Tanzteam „Kesse Sohle“. Auch dabei ist die junge Akustikband der Kreismusikschule Oberhavel. Während die Landfrauen in ihrer Modenschau in traditionellen selbstgeschneiderten Kostümen auf der Bühne stehen, werden Fotos ihrer Höfe und Unternehmen gezeigt.

Im pro agro Kochstudio beteiligen sich drei Gastronomen aus Oberhavel: das Gasthaus "Haveleck" aus Steinförde, das Hotel und Restaurant "Zum Birkenhof" aus Burow sowie der "Thomashof" aus Kleinmutz. Die Besucher können die Gerichte verkosten und die Rezepte in einem kleinen Rezeptbuch mitnehmen. Welche Rezepte die Köche nach Berlin mitnehmen, wird noch nicht verraten. Natürlich kommen nur heimische Produkte in den Topf und in die Pfanne.

Auf der Internationalen Grünen Woche präsentieren Hersteller und Vermarkter aus aller Welt im weitesten Sinne landwirtschaftliche Erzeugnisse. Die Grüne Woche ist die international wichtigste Messe für Ernährungswirtschaft, Landwirtschaft und Gartenbau. Sie findet traditionell jeweils am Jahresanfang in den Messehallen unter dem Berliner Funkturm statt und richtet sich nicht nur an Fachbesucher, sondern auch an ein allgemeines Publikum.

Pressegespräch zur Grünen Woche 2019.

© Landkreis Oberhavel
Constanze Gatzke ist die Pressesprecherin des Landkreises Oberhavel.

Direkt für Sie da

Constanze Gatzke
Büro des Landrates
Pressesprecherin
Adolf-Dechert-Straße 1
16515  Oranienburg

Telefon:03301 601-112
Fax:03301 601-100


Nachricht schreiben

Eine Übersicht über alle Kontaktpersonen für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit finden Sie
hier:

Bürgerlexikon

Hier gelangen Sie zum Bürgerlexikon.