Hilfsnavigation

Logo Landkreis Oberhavel - direkt drüber
Collage: Aufgaben der Pressestelle
12.05.2020

Coronavirus: Aktuelle Lage in Oberhavel

Aktuelle Fallzahlen für Oberhavel / Unternehmen Debitel spendet mehr als 2.000 Masken für den Landkreis Oberhavel / Quarantäne für Gemeinschaftsunterkunft Zehdenick

Coronatest

© Robert Leßmann - stock.adobe.com

Aktuelle Fallzahlen für Oberhavel

Mit Stand vom Dienstag, 12.05.2020, (12.00 Uhr) gibt es 69 COVID19-Erkrankte im Landkreis. Insgesamt sind im Landkreis Oberhavel bisher 306 Menschen positiv auf das SARS CoV2-Virus getestet worden. Davon befinden sich 66 Personen in häuslicher Quarantäne, drei Personen müssen stationär behandelt werden. Sechs Personen sind verstorben. 231 Personen sind bereits geheilt.

2.461 Menschen aus Oberhavel stehen derzeit temporär zu Hause unter Quarantäne, weil sie begründete Verdachtsfälle sind. 2.201 Menschen wurden bereits negativ auf das Coronavirus getestet, bei 260 Personen steht das Testergebnis noch aus. Außerdem wurden 971 Menschen im Landkreis häuslich abgesondert, weil sie mit positiv getesteten Personen direkten Kontakt hatten.

Die COVID19-Fälle verteilen sich wie folgt auf die Kommunen im Landkreis: Hennigsdorf (123), Oranienburg (44), Hohen Neuendorf (33), Velten (20), Glienicke/Nordbahn (19), Oberkrämer (13), Mühlenbecker Land (12), Löwenberger Land (7), Birkenwerder (6), Leegebruch (6), Liebenwalde (5), Zehdenick (8), Kremmen (4) und im Amt Gransee und Gemeinden (6). In Fürstenberg/Havel gibt es keinen gemeldeten COVID19-Fall.

Unternehmen mobilcom-debitel spendet mehr als 2.000 Masken

Eine Spende von mehr als 2.000 FFP2-Masken im Wert von rund 12.500 Euro konnte der Landkreis Oberhavel von dem Unternehmen mobilcom-debitel Shop GmbH in Empfang nehmen. Die Schutzmasken wird der Landkreis nun dorthin weitergeben, wo der Bedarf aktuell am größten ist.

„Wir fühlen uns am Standort Oberkrämer eng mit der Region und dem Landkreis verbunden. Neben der Verantwortung für die Mitarbeiter und Kunden der mobilcom-debitel Shops, die wir in Zeiten der Krise durch zahlreiche Maßnahmen schützen, empfinden wir eine entsprechende Verantwortung auch für die Menschen und die Organisationen, die sich um die Gesundheit und Sicherheit der Menschen vor Ort kümmern. Daher ist es uns eine Herzensangelegenheit im Rahmen unserer Möglichkeiten den Landkreis Oberhavel durch unsere Schutzmasken-Spende tatkräftig und unkompliziert zu unterstützen“, erklärt Jochen Otterbach, Geschäftsführer der mobilcom-debitel Shop GmbH in Oberkrämer.

mobilcom-debitel bietet als Mobilfunkanbieter ein umfangreiches Angebot an Smartphones, Tarifen und Zubehör an. In mehr als 550 eigenen Shops berät das Unternehmen Kunden und Interessenten ganz individuell. Dabei stehen 1.500 Beraterinnen und Berater mit umfangreichen Services und zu allen Fragen rund um Tarife und Smartphones zur Verfügung. Sitz der mobilcom-debitel Shop GmbH ist Oberkrämer.

Landrat Ludger Weskamp sagt: „Der Landkreis Oberhavel bedankt sich bei dem Unternehmen mobilcom-debitel sehr herzlich für die großzügige Spende. Wir freuen uns sehr über so viel Engagement eines Oberhaveler Unternehmens in der aktuellen Krisensituation. Das zeigt nicht zuletzt die große Verbundenheit mit dem Standort Oberhavel und wie sehr das Unternehmen in unserer Region verwurzelt ist."

Quarantäne für Gemeinschaftsunterkunft Zehdenick

Eine 14-tägige Quarantäneanordnung musste das Gesundheitsamt des Landkreises Oberhavel für die Gemeinschaftsunterkunft in Zehdenick ausstellen. Am Freitagabend war das Gesundheitsamt durch das gerichtsmedizinische Institut in Potsdam informiert worden, dass der am Dienstagabend, 05.05.2020, in der Einrichtung getötete Mann positiv auf das SARS CoV-2-Virus getestet wurde. Da die Kontaktpersonen nicht abschließend ermittelt werden konnten, besteht für die Mitbewohnerinnen und Mitbewohner der begründete Verdacht, dass sie an SARS CoV-2 erkrankt sein könnten. Sie gelten als Kontaktpersonen, weil nicht ausgeschlossen werden kann, dass Bewohnerinnen und Bewohner im engen Kontakt mit dem Erkrankten standen. Die derzeit 76 Bewohnerinnen und Bewohner werden von Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeitern betreut, ein medizinisches Monitoring und eine Versorgung wird sichergestellt.

Ivonne Pelz ist die stellvertretende Pressesprecherin des Landkreises Oberhavel.

Kontakt für Medienvertreter

Ivonne Pelz
Büro des Landrates
Stellvertretende Pressesprecherin
Adolf-Dechert-Straße 1
16515 Oranienburg

Telefon:03301 601-118
Fax:03301 601-100

Nachricht schreiben

Eine Übersicht über alle Kontaktpersonen für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit finden Sie
hier:

Bürgerlexikon

Hier gelangen Sie zum Bürgerlexikon.