Sprungziele
Inhalt

Musikschule auf Tour durch Oberhavel

Pop-up-Konzerte der Kreismusikschule an zwei Samstagen im Juni / Musikaufführungen in Großmutz, Borgsdorf, Kremmen und Oranienburg geplant

Akustikband der Kreismusikschule Oberhavel.

© Landkreis Oberhavel

Pop-up-Konzert – so heißt das kreative, neue Format der Kreismusikschule Oberhavel. Dahinter verstecken sich kleine Konzerte, für die junge Musizierende durch ganz Oberhavel auf Tour gehen. Einiges ist allen Konzerten gleich: Sie finden jeweils unter freiem Himmel und nur für eine kurze Dauer statt. So schnell wie sich die Musikschüler und -schülerinnen auf dem Dorfplatz, in der Einkaufsmeile oder an einem anderen Ort eingefunden haben, so schnell sind sie auch wieder verschwunden und zu ihrem nächsten Auftrittsort unterwegs. Pop-up also.

Denn Veranstaltungen unter freiem Himmel sind seit Anfang Juni mit maximal 500 zeitgleich anwesenden Besucherinnen und Besuchern wieder möglich. Diese Zahl haben die jungen Musikerinnen und Musiker nicht unbedingt im Blick – über Publikum freuen sie sich aber allemal. „Wir möchten unseren Musikschülerinnen und -schülern gerne die Möglichkeit bieten, ihre erworbenen Fähigkeiten vor Zuhörenden zu präsentieren. Das war in den vergangenen Monaten nur selten möglich“, sagt der in der Kreisverwaltung für die Musikschule zuständige Dezernent Matthias Rink. „Zugleich soll Live-Musik wieder Einzug in Oberhavel halten, viele Menschen sehnen sich schon lange danach. Ihnen wollen wir Freude, Musik und gute Laune direkt vor die Haustür bringen.“

An zwei Samstagen im Juni – konkret am 12. und am 19.06.2021 – werden dafür verschiedene Ensembles der Kreismusikschule an unterschiedlichen Orten im Landkreis Oberhavel aufspielen. Dabei kooperiert die Musikschule mit der Oberhavel Verkehrsgesellschaft (OVG), die für die Fahrten der Musizierenden von Ort zu Ort Busse samt Busfahrer bereitstellt. „Musik in verschiedenen Orte Oberhavels zu bringen ist eine tolle Gelegenheit, unsere gemeinsame Verbundenheit mit unserem Landkreis Oberhavel zu zeigen“, sind sich Musikschulleiter Manfred Schmidt und OVG-Geschäftsführer Holger Winter einig. „Musik und Nahverkehr – das war schon bei den Oberhaveler Buskonzerten eine gelungene Mischung, die wir mit der neuen Konzertserie gerne fortsetzen.“

Auftakt der Konzertreihe wird die Eröffnung der 26. Brandenburger Landpartie sein, die am 12.06.2021 um 10.00 Uhr in Großmutz im Löwenberger Land auf dem Bauernhof Koch eröffnet wird. Im Anschluss spielen die jungen Musikerinnen und Musiker auf dem Dorfanger für die Gäste. Ab 14.00 Uhr desselben Tages ist die Kreismusikschule am Briesekrug in Borgsdorf zu erleben. Geplant ist ein kurzweiliges, einstündiges Programm mit Songwritertiteln, gespielt von verschiedenen kleinen Ensembles.

Am Samstag, 19.06.2021, bringt der Oldtimerbus der OVG die Schülerinnen und Schüler nach Kremmen, wo sie ab 11.00 Uhr etwa eine Stunde lang mit Irish Folk Tunes und Jazzstandards das Treiben auf dem Marktplatz musikalisch begleiten. Das Finale bildet an diesem Sonnabend ein Auftritt auf Einladung der Citygemeinschaft Oranienburg auf dem Boulevard in der Bernauer Straße. Schülerinnen und Schüler werden dort von 16.00 bis 18.00 Uhr unter freiem Himmel musizieren.

Musikgenießerinnen und -genießer bittet die Kreismusikschule, den Darbietungen vor Ort mit einem verordnungskonformen Abstand zu lauschen.