Sprungziele
Inhalt

Kulturförderpreis und Umweltschutzpreis: Frist für Bewerbungen endet bald!

Landkreis Oberhavel vergibt Auszeichnungen für herausragende Leistungen / Vorschläge bis zum 30.06.2021 einreichen

Preisverleihung Umweltschutzpreis 2019.


In jedem Jahr würdigt der Landkreis Oberhavel besondere Leistungen auf verschiedenen Gebieten. So auch 2021. Gleich zwei Bewerbungsfristen laufen demnächst ab: Sowohl für den Kulturförderpreis als auch für den Umweltschutzpreis können Vorschläge noch bis zum 30.06.2021 eingereicht werden.

Der Kulturförderpreis wird für langjährige Arbeit auf kulturpädagogischem Gebiet in den Sparten Bildende Kunst, Musik, Literatur, Darstellende Kunst und Soziokultur verliehen. „Mit dem Preis soll vielfältiges Kulturengagement von Personen, Vereinen, Gruppen, Organisationen und Einrichtungen aus Oberhavel in besonderer Form öffentlich gewürdigt werden“, sagt der zuständige Dezernent Matthias Rink. Der Förderpreis ist mit bis zu 2.500 Euro dotiert. Über die Verleihung des Preises entscheidet eine Jury. Sie bewertet die kulturelle und gesellschaftliche Relevanz sowie langjähriges kontinuierliches Wirken. „Die Auszeichnung soll gelungene kulturelle Aktivitäten würdigen und für weiteres Engagement motivieren“, so Rink.

Neben eigenen Bewerbungen sind auch Vorschläge durch Dritte möglich. Wer in Oberhavel wohnt oder in seiner Tätigkeit Kunst und Kultur im Kreisgebiet maßgeblich beeinflusst und gefördert hat, kann am Wettbewerb teilnehmen. Der Bewerbung beziehungsweise dem Vorschlag sollten Unterlagen beigefügt werden, die eine Beurteilung der Leistung ermöglichen. Vorschläge und Bewerbungen können bis zum 30.06.2021 unter dem Stichwort „Kulturförderpreis 2021“ an den Landkreis Oberhavel, Dezernat IV, Stabsstelle Weiterbildung, Kultur und Sport in der Adolf-Dechert-Straße 1 in 16515 Oranienburg gerichtet werden. Nähere Informationen können unter der Telefonnummer 03301 601-5687 erfragt werden. Die Kulturförderpreisrichtlinie ist unter www.oberhavel.de/Kulturpreis zu finden.

Auch für den „Barbara Zürner Umweltschutzpreis“ werden Bewerbungen noch bis zum 30.06.2021 entgegengenommen. Mit der Auszeichnung ehrt der Landkreis Oberhavel beispielhaftes Engagement im Natur- und Umweltschutz. Gewürdigt werden insbesondere herausragende Leistungen, die auf Nachhaltigkeit ausgerichtet sind beziehungsweise in außerordentlichem Maße dem Schutz von Umwelt und Natur im Landkreis Oberhavel dienen. Auszeichnungswürdig können beispielsweise Initiativen, Projekte oder Maßnahmen zum Arten- und Biotopschutz, zur Umweltbildung, zur Minderung von Umweltbeeinträchtigungen, zur Schaffung von Grünbereichen, zur Erhaltung und Entwicklung der Landschaft und deren Erholungswertes sein.

„In Zeiten, in denen der Rückgang der biologischen Vielfalt weltweit bedrohliche Ausmaße annimmt, setzen wir alles daran, Jung und Alt für diese Thematik zu sensibilisieren“, sagt Umweltdezernent Egmont Hamelow. „Denn wir wollen, dass auch künftige Generationen die Kostbarkeiten in Flora und Fauna unserer Region noch kennen- und schätzen lernen können. Die Auszeichnung soll Ansporn und Wertschätzung gleichermaßen sein“.

Teilnahmeberechtigt sind Einzelpersonen oder Gruppierungen, die nicht von Berufs wegen mit Lösungen von Natur- und Umweltschutzaufgaben betraut sind und ihren Wohnort oder ihren Wirkungskreis für Belange des Umweltschutzes im Landkreis Oberhavel haben. Eigenbewerbungen sind ausgeschlossen. Bei der Vergabe des Preises werden ausschließlich Erwachsene berücksichtigt. Für Kinder und Jugendliche wird im kommenden Jahr wieder der 2012 ins Leben gerufene „Alfred-Hundrieser-Umwelt-Förderpreis“ ausgeschrieben. Die Auszeichnungen werden – wie beim Kultur- und beim Kulturförderpreis – im jährlichen Wechsel vergeben. Der Umweltschutzpreis ist mit bis zu 2.000 Euro dotiert. Über seine Verleihung entscheidet ein Preisgericht.

Vorschläge können an den Landkreis Oberhavel, Adolf-Dechert-Straße 1 in 16515 Oranienburg in einem verschlossenen Umschlag mit dem Vermerk „Umweltschutzpreis“ gerichtet werden. Nähere Informationen unter: www.oberhavel.de/Umweltschutzpreise