Sprungziele
Inhalt

Coronavirus: Aktuelle Lage in Oberhavel

Weitere Impfmöglichkeit „to go“ / Aktuelle Fallzahlen / Inzidenzwert liegt bei 28,0

Coronavirus-Test: Die entnommene Probe wird in ein Teströhrchen platziert.

© Landkreis Oberhavel

Eine zusätzliche Möglichkeit, ganz bequem eine Schutzimpfung gegen das Coronavirus zu erhalten, bietet der Landkreis Oberhavel mit Unterstützung der mobilen Impfteams des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in den kommenden Wochen am Oranienpark (vor Kaufland) an: Geimpft wird in der Friedensstraße in Oranienburg – immer von 12.00 bis 16.00 Uhr – an den folgenden Tagen:

Montag, 04.10.2021
Montag, 11.10.2021
Montag, 18.10.2021

Die Impfungen erfolgen mit dem Vakzin des Herstellers Biontec/Pfizer. Möglich sind neben Erst- und Zweitimpfungen auch Auffrischungsimpfungen – sofern die letzte Impfung gegen das Coronavirus bereits länger als sechs Monate zurückliegt. Zweitimpfungen können jeweils drei Wochen später an einem selbst gewählten Ort und Termin wahrgenommen werden. Eine Liste der vom Landkreis angebotenen Termine ist unter www.oberhavel.de/corona veröffentlicht und wird regelmäßig aktualisiert.

Voraussetzung für eine Impfung ist, dass man sich gesund fühlt und keine Symptome wie Fieber, Husten oder Schnupfen aufweist. Mitzubringen sind neben dem Personalausweis die Krankenkassenkarte sowie – sofern vorhanden – der Impfausweis und die vorab ausgefüllten Formulare (Aufklärungsbogen, Anamnese-Einwilligung und Datenschutzerklärung). Diese sowie weitere Informationen stehen unter www.brandenburg-impft.de zum Download bereit.

Aktuelle Fallzahlen

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Oberhavel liegt mit Datum vom Mittwoch, 29.09.2021, bei 28,0. Bisher sind im Landkreis insgesamt 9.045 Menschen positiv auf das SARS CoV2-Virus getestet worden. Seit Mittwoch, 22.09.2021, wurden 59 Neuinfektionen registriert. 311 Personen sind seit Beginn der Pandemie an oder infolge einer Coronainfektion verstorben. (Quelle: Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit Brandenburg, 29.09.2021, 08.31 Uhr).

Eine Angabe der gemeindescharfen Zahlen ist an diesem Mittwoch aufgrund einer Softwareumstellung im Gesundheitsamt leider nicht möglich. Installiert wird die vom Robert-Koch-Institut (RKI) empfohlene Software SurvNet, ein Fall- und Personenmanagementsystem für den öffentlichen Gesundheitsdienst. Die Umstellung wird planmäßig in wenigen Tagen abgeschlossen sein.

Hinweise zu den Fallzahlen:

Der Landkreis Oberhavel leitet täglich die Daten der laborbestätigten COVID-19-Fälle an das Land Brandenburg weiter. Diese Daten gehen nach einer Plausibilitätsprüfung in die tägliche Meldung der Fallzahlen des Landes Brandenburg ein. Durch das Land Brandenburg werden die Daten an das Robert Koch-Institut (RKI) weitergeleitet.

Die 7-Tage-Inzidenz entspricht der Anzahl der in den vergangenen sieben Tagen neu gemeldeten COVID-19-Fälle pro 100.000 Einwohner.