Sprungziele
Inhalt
Datum: 04.01.2021

Coronavirus: Aktuelle Lage in Oberhavel

Aktuelle Fallzahlen / Inzidenzwert liegt bei 155,9

Coronatest

© Robert Leßmann - stock.adobe.com

Mit Stand vom Montag, 04.01.2021 (12.00 Uhr), gibt es 658 bestätigte COVID19-Infektionen im Landkreis Oberhavel. Seit Freitag, 01.01.2021, sind 115 Neuinfektionen registriert worden. Derzeit befinden sich 620 Personen in häuslicher Quarantäne, 38 Personen müssen stationär behandelt werden. Die bestehenden Infektionsfälle verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Birkenwerder (25), Fürstenberg/Havel (8), Glienicke/Nordbahn (28), Gransee und Gemeinden (57), Hennigsdorf (101), Hohen Neuendorf (75), Kremmen (21), Leegebruch (29), Liebenwalde (6), Löwenberger Land (21), Mühlenbecker Land (48), Oberkrämer (49), Oranienburg (93), Velten (20) und Zehdenick (77).

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Oberhavel liegt mit Datum von Montag, 04.01.2021, bei 155,9 (Quelle Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit Brandenburg, 04.01.2021, 08.00 Uhr).

Weitere Neuinfektionen sind in Gemeinschaftseinrichtungen registriert worden. In einer Altenpflegeeinrichtung in Gransee sind acht Mitarbeitende und 18 Bewohnerinnen und Bewohner positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das Gesundheitsamt hat für die Einrichtung ein Besuchsverbot erlassen. Das mobile Abstrichteam des Landkreises wird am Dienstag, 05.01.2021 vor Ort sein, um weitere PCR-Testungen vorzunehmen.

Bisher sind im Landkreis insgesamt 3.184 Menschen positiv auf das SARS CoV2-Virus getestet worden. 2.459 Personen sind bereits genesen, das sind 77,2 Prozent aller Fälle. Im gesamten Verlauf der Pandemie wurden 11.336 Menschen häuslich abgesondert, weil sie mit positiv getesteten Personen direkten Kontakt hatten.

Die Gesamtzahl der COVID19-Fälle seit Beginn der Pandemie verteilt sich wie folgt auf die Kommunen im Landkreis: Birkenwerder (133), Fürstenberg/Havel (38), Glienicke/Nordbahn (183), Amt Gransee und Gemeinden (176), Hennigsdorf (551), Hohen Neuendorf (392), Kremmen (89), Leegebruch (105), Liebenwalde (32), Löwenberger Land (117), Mühlenbecker Land (273), Oberkrämer (211), Oranienburg (512), Velten (138) und Zehdenick (234). 67 Personen sind an oder infolge einer Infektion verstorben. Zuletzt verstarben vier Männer und eine Frau. Sie waren zwischen 57 und 91 Jahre alt und wohnten in Gransee, dem Löwenberger Land, in Oberkrämer, Oranienburg und Zehdenick.

Notbetreuung in den Grundschulen und Horten

Seit Montag, 04.01.2021 lernen auch in Oberhavel Schülerinnen und Schüler – bis auf die Abschlussklassen – im Distanzunterricht. Schulen und Horte sind geschlossen und bieten eine Notbetreuung an. Die Erstellung der erforderlichen Bescheinigungen hat der Landkreis Oberhavel in Abstimmung mit den Städten und Gemeinden zentral übernommen. Bis zum Montag, 04.01.2021 sind insgesamt rund 1.400 positiv beschieden worden.

„Wir gehen davon aus, dass in den kommenden Tagen weitere Anträge bei uns eingehen werden. Das wird nicht zuletzt auch von der Entscheidung zu den weiteren Regelungen der Eindämmungsverordnung abhängen, die wir zum Beginn der kommenden Woche erwarten“, informiert Corona-Verwaltungsstableiterin Kerstin Niendorf. „Für die Bearbeitung waren 20 Mitarbeitende des Landkreises auch zwischen den Feiertagen und teils am Wochenende im Dienst. Unterstützt wurden sie von sechs Mitarbeitenden aus den Städten und Gemeinden in Oberhavel. Für diese Bereitschaft und Unterstützung sagen wir ganz herzlich Dankeschön!“