Sprungziele
Inhalt
Datum: 01.12.2020

Coronavirus: Aktuelle Lage in Oberhavel

Aktuelle Fallzahlen / Inzidenzwert liegt bei 135,74 / Land plant Impfzentrum in Oberhavel

Mit Stand vom Dienstag, 01.12.2020 (12.00 Uhr), gibt es 436 bestätigte COVID19-Infektionen im Landkreis Oberhavel. Seit Montag, 30.11.2020, sind 36 Neuinfektionen registriert worden. Derzeit befinden sich 424 Personen in häuslicher Quarantäne, 12 Personen müssen stationär behandelt werden. Die bestehenden Infektionsfälle verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Birkenwerder (6), Fürstenberg/Havel (3), Glienicke/Nordbahn (24), Gransee und Gemeinden (14), Hennigsdorf (64), Hohen Neuendorf (72, Kremmen (12), Leegebruch (18), Liebenwalde (2), Löwenberger Land (16), Mühlenbecker Land (39), Oberkrämer (37), Oranienburg (100), Velten (13) und Zehdenick (16).

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Oberhavel liegt mit Datum von Dienstag, 01.12.2020, bei 135,74 (Quelle Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit Brandenburg, 01.12.2020, 08.30 Uhr).

Weitere einzelne Fälle von Neuinfektionen gibt es in Gemeinschaftseinrichtungen. An der Biber-Grundschule Hennigsdorf wurde für eine Schulklasse Quarantäne angeordnet, weil eine Lehrkraft positiv getestet worden war. Infiziert ist auch ein Schüler des Hedwig-Bollhagen-Gymnasiums in Velten, lediglich eine Kontaktperson musste sich in Quarantäne begeben. Ebenfalls einen positiven Coronabefund gab es beim Personal einer Seniorenwohnstätte in Gransee, das mobile Abstrichteam wird am Mittwoch alle Bewohnerinnen und Bewohner vor Ort testen. Schnelltests in dem Seniorenpflegeheim in Hohen Neuendorf, in dem bereits Mitte November die ersten Positivfälle bekannt geworden waren, ergaben bei weiteren sechs Bewohnenden sowie einem Mitarbeiter Befunde. Auch aus verschiedenen Gemeinschaftsunterkünften für Asylsuchende wurden vereinzelt Neuinfektionen gemeldet.

Bisher sind im Landkreis insgesamt 1.584 Menschen positiv auf das SARS CoV2-Virus getestet worden. 1.128 Personen sind bereits genesen, das sind 71,2 Prozent aller Fälle. 7.003 Menschen wurden im Verlauf der Pandemie häuslich abgesondert, weil sie mit positiv getesteten Personen direkten Kontakt hatten.

Die Gesamtzahl der COVID19-Fälle seit Beginn der Pandemie verteilt sich wie folgt auf die Kommunen im Landkreis: Birkenwerder (46), Fürstenberg/Havel (10), Glienicke/Nordbahn (97), Amt Gransee und Gemeinden (37), Hennigsdorf (317), Hohen Neuendorf (211), Kremmen (39), Leegebruch (39), Liebenwalde (16), Löwenberger Land (61), Mühlenbecker Land (127), Oberkrämer (127), Oranienburg (323), Velten (65) und Zehdenick (69). 20 Personen sind an oder infolge einer Infektion verstorben. Zuletzt verstarb ein 77-jähriger Hennigsdorfer, der zuvor stationär behandelt worden war.

Impfzentrum kommt nach Oberhavel
Das Gesundheitsministerium Brandenburg plant, eines von zehn Impfzentren im Landkreis Oberhavel zu etablieren. Landrat Ludger Weskamp verweist darauf, dass sich der Landkreis dafür beim Land Brandenburg stark gemacht hatte. „Das Impfzentrum hat eine große Bedeutung für Oberhavel als einen der bevölkerungsreichsten Landkreise Brandenburgs. Wir sind der Auffassung, dass die Kreisstadt Oranienburg beste Voraussetzungen im Hinblick auf Erreichbarkeit, entsprechende Liegenschaften und Infrastruktur für das Betreiben eines Impfzentrums bei uns in Oberhavel hat. Derzeit prüfen wir hier an Hand der vorgegebenen Kriterien verschiedene Standorte. Ich bin davon überzeugt, dass wir in Kürze eine geeignete Liegenschaft benennen können. All das, was in unserer Hand liegt, werden wir entsprechend vorbereiten, so dass – wenn der Impfstoff dann zur Verfügung steht – die Massenimpfungen ohne Verzögerungen beginnen können."

Nach den Vorstellungen des Bundes und des Landes sollen die Impfzentren von den Kassenärztlichen Vereinigungen der Länder betrieben werden.

 

Coronatest

© Robert Leßmann - stock.adobe.com