Hilfsnavigation

Logo Landkreis Oberhavel - direkt drüber
Coronavirus
© peterschreiber.media - stock.adobe.com 
29.10.2020

Coronavirus: Aktuelle Lage in Oberhavel

Landrat ruft zu gemeinsamer Anstrengung gegen die Ausbreitung des Coronavirus auf / Aktuelle Fallzahlen: 7-Tage-Inzidenzwert bei 48,8

Coronavirus - Bluttest

© Parilov - stock.adobe.com

Die neue Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg, die ab dem 02.11.2020 gelten wird, erwartet der Landkreis Oberhavel in den kommenden Tagen. Weitergehende, kreiseigene Regelungen sind aktuell nicht vorgesehen. Sollte es die Infektionslage erfordern, wird der Landkreis entsprechend kurzfristig darauf reagieren. Auch für die Öffnung der Kreisverwaltung verändern sich die Festlegungen vorerst nicht. Besuche der Kreisbehörde sind nach vorheriger Terminanmeldung weiter möglich.

Zu den ab Montag geplanten Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus erklärt Landrat Ludger Weskamp: „Es ist wichtig, dass wir die Kontrolle über die Pandemielage behalten. In Oberhavel ist das derzeit noch der Fall. Wir setzen alles daran, dass dies so bleibt und wir Kontakte positiv auf das Coronavirus getesteter Personen auch weiterhin nachverfolgen können. Um die auch in unserer Region weiter steigenden Infektionszahlen einzudämmen, müssen wir alle gemeinsam dafür sorgen, unsere Kontakte auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren.“

Das gilt auch für das kommende Wochenende: „Bitte nutzen Sie die bevorstehenden, noch nicht von den neuen Eindämmungsregeln geprägten Tage nicht noch einmal für Treffen im großen Kreis. Gemeinsame Veranstaltungen, dazu zählen auch die vielerorts beliebten Halloweenumzüge, sind derzeit leider unangebracht: Das Ansteckungsrisiko ist einfach zu groß“, appelliert der Landrat an alle Menschen in Oberhavel, angesichts der ernsten Lage weiter verantwortlich zu handeln. „Uns ist bewusst, dass das nicht immer leichtfällt. Gerade auch, weil viele von Ihnen in diesem Jahr bereits schwerwiegende Einschränkungen hinnehmen mussten. Bitte bleiben Sie dennoch verantwortlich. Für Oberhavel sehen wir: Die allermeisten Bürgerinnen und Bürger tun das nach wie vor sehr rücksichtsvoll. Ihnen allen sage ich ganz herzlichen Dank, denn ohne diese gemeinsame Anstrengung werden wir die Ausbreitung des Virus nicht in den Griff bekommen. Bitte achten Sie auch weiterhin auf sich und andere!“

Aktuelle Fallzahlen

Mit Stand vom Donnerstag, 29.10.2020 (12.00 Uhr), gibt es derzeit 151 bestätigte COVID19- Neuinfektionen im Landkreis Oberhavel. Seit Mittwoch, 28.10.2020, sind 22 Neuinfektionen registriert worden. Derzeit befinden sich 145 Personen in häuslicher Quarantäne, sechs Personen müssen stationär behandelt werden. Die bestehenden Infektionsfälle verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Birkenwerder (7), Fürstenberg/Havel (1), Glienicke/Nordbahn (5), Gransee und Gemeinden (3), Hennigsdorf (23), Hohen Neuendorf (31), Kremmen (1), Leegebruch (3), Löwenberger Land (6), Mühlenbecker Land (14), Oberkrämer (10), Oranienburg (34), Velten (3) und Zehdenick (13).

Bisher sind im Landkreis insgesamt 660 Menschen positiv auf das SARS CoV2-Virus getestet worden. 499 Personen sind bereits genesen, das sind 76 Prozent aller Fälle. Insgesamt 7.052 Menschen wurden bereits negativ auf das Coronavirus getestet.

Die Gesamtzahl der COVID19-Fälle verteilt sich wie folgt auf die Kommunen im Landkreis: Birkenwerder (21), Fürstenberg/Havel (3), Glienicke/Nordbahn (38), Amt Gransee und Gemeinden (14), Hennigsdorf (183), Hohen Neuendorf (95), Kremmen (14), Leegebruch (13), Liebenwalde (7), Löwenberger Land (19), Mühlenbecker Land (40), Oberkrämer (34), Oranienburg (129), Velten (26) und Zehdenick (24). Zehn Personen sind an oder infolge einer Infektion verstorben.

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Oberhavel liegt mit Datum von Donnerstag, 29.10.2020 bei 48,8 (Quelle Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit Brandenburg, 29.10.2020, 08.30 Uhr).

Gute Nachrichten gibt es aus der Kita „Rumpelstilzchen“ in Birkenwerder. Die Ergebnisse aller im Rahmen der Reihentestung in der vergangenen Woche getesteten Personen liegen inzwischen vor:  Alle Befunde sind negativ.

Kontakt für Medienvertreter

Corona-Infotelefon
(medizinische Fragen)

Landkreis Oberhavel
Fachbereich Gesundheit


Telefon:03301 601-3900

Nachricht schreiben