Hilfsnavigation

Logo Landkreis Oberhavel - direkt drüber
Coronavirus
© peterschreiber.media - stock.adobe.com 
11.11.2020

Coronavirus: Aktuelle Lage in Oberhavel

Aktuelle Fallzahlen / Inzidenzwert liegt bei 88,3

Mit Stand vom Mittwoch, 11.11.2020 (12.00 Uhr), gibt es 306 bestätigte COVID19- Infektionen im Landkreis Oberhavel. Seit Dienstag, 10.11.2020, sind 37 Neuinfektionen registriert worden. Derzeit befinden sich 300 Personen in häuslicher Quarantäne, sechs Personen müssen stationär behandelt werden. Die bestehenden Infektionsfälle verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Birkenwerder (10), Fürstenberg/Havel (6), Glienicke/Nordbahn (15), Gransee und Gemeinden (11), Hennigsdorf (36), Hohen Neuendorf (44), Kremmen (9), Leegebruch (13), Löwenberger Land (11), Mühlenbecker Land (16), Oberkrämer (44), Oranienburg (57), Velten (10) und Zehdenick (24).

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Oberhavel liegt mit Datum von Mittwoch, 11.11.2020, bei 88,3 (Quelle Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit Brandenburg, 11.11.2020, 08.30 Uhr).

Ein Ausbruchsgeschehen größerer Art verzeichnete das Gesundheitsamt Oberhavel unter anderem in der Bötzower Kita „Traumzauberbaum“. Hier wurden nach Reihentests insgesamt 31 Erkrankte registriert, darunter 14 Mitarbeitende der Kita, 12 Kinder und fünf Eltern beziehungsweise Angehörige. Aus einer Zehdenicker Wohnstätte für Menschen mit einer geistigen Behinderung wurden bislang neun Erkrankte, darunter drei Mitarbeitende und sechs Bewohnerinnen und Bewohner, gemeldet. Außerdem sind in einer Oranienburger Altenpflegeeinrichtung sieben Erkrankte, davon zwei Pflegekräfte und fünf Bewohnerinnen und Bewohner, registriert worden. Für zwei Wohnbereiche ist deshalb ein Besuchsverbot ausgesprochen worden.

Bisher sind im Landkreis insgesamt 992 Menschen positiv auf das SARS CoV2-Virus getestet worden. 676 Personen sind bereits genesen, das sind 68 Prozent aller Fälle. 4.208 Menschen wurden im Verlauf der Pandemie häuslich abgesondert, weil sie mit positiv getesteten Personen direkten Kontakt hatten.

Die Gesamtzahl der COVID19-Fälle seit Beginn der Pandemie verteilt sich wie folgt auf die Kommunen im Landkreis: Birkenwerder (38), Fürstenberg/Havel (9), Glienicke/Nordbahn (60), Amt Gransee und Gemeinden (25), Hennigsdorf (221), Hohen Neuendorf (142), Kremmen (23), Leegebruch (26), Liebenwalde (9), Löwenberger Land (33), Mühlenbecker Land (57), Oberkrämer (81), Oranienburg (183), Velten (37) und Zehdenick (47). Zehn Personen sind an oder infolge einer Infektion verstorben.

Landrat dankt Mitarbeitenden
Ein herzliches Dankeschön für die in den vergangenen Monaten geleistete Arbeit richtete am Mittwoch Landrat Ludger Weskamp im Beisein von Amtsarzt Christian Schulze an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Oberhaveler Gesundheitsamtes: „Sie haben hier seit März Großes für die Gesundheit aller Menschen in Oberhavel geleistet. Im Namen der Bürgerinnen und Bürger Oberhavels sage ich Ihnen dafür meinen herzlichen Dank. Dieser Dank richtet sich zugleich an Ihre Familien, die Mehrarbeit und Wochenenddienste mittragen mussten und müssen. Sie beantworten Anfragen an der Telefon-Hotline, kontaktieren erkrankte Personen und deren Kontakte, erstellen Bescheide, kümmern sich um Rechtsfragen und noch sehr viel mehr. Dabei arbeiten sie nicht selten an der Belastungsgrenze und teils darüber hinaus. Sie tragen mit Ihrer Arbeit dazu bei, die Gesundheit der Bevölkerung angesichts der Pandemielage zu schützen und machen dabei einen sehr guten Job“, lobte der Landrat. Neben Präsentkörben mit Gesundem und etwas Nervennahrung hatte der Landrat gute Nachrichten mit im Gepäck: Mit dem Novembergehalt zahlt die Kreisverwaltung durch die Coronapandemie besonders belasteten Mitarbeitenden die vom Bund beschlossene Coronaprämie aus.

Derzeit sind in der Kreisverwaltung knapp 60 Mitarbeitende mit Aufgaben zur Bekämpfung der Coronapandemie beschäftigt. Die Kernmannschaft des Gesundheitsamtes wird dabei von Mitarbeitenden aus anderen Bereichen der Kreisverwaltung verstärkt. Hinzu kommen 19 Bundeswehrsoldatinnen und -soldaten, ein Containment-Scout (RKI) sowie ein Mitarbeiter, der aus dem Bundeskanzleramt abgeordnet wurde.

Landrat Ludger Weskamp dankt Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Gesundheitsamt.

© Landkreis Oberhavel

Kontakt für Medienvertreter

Corona-Infotelefon
(medizinische Fragen)

Landkreis Oberhavel
Fachbereich Gesundheit


Telefon:03301 601-3900

Nachricht schreiben