Hilfsnavigation

Logo Landkreis Oberhavel - direkt drüber
Collage: Aufgaben der Pressestelle
14.07.2017

Impressionen aus Masowien

Künstler aus Oberhavels Partnerlandkreis Siedlce stellen bis zum 31.08.2017 in der Kreisverwaltung aus

Romantisch-melancholische Weidenalleen und Bachläufe – das ist Masowien im zentralen Polen, dem größten polnischen Verwaltungsbezirk (Woiwodschaft). Die einmalige Landschaft prägte die Mazurkas und Polonaisen Fryderyk Chopins, der in Masowien geboren wurde. Siedlce ist ein Landkreis in Masowien. Zu ihm pflegt der Landkreis Oberhavel seit 15 Jahren tiefe partnerschaftliche Beziehungen.

„Aus Anlass des partnerschaftlichen Jubiläums stellen polnische Künstler ihre ,Impressionen aus Masowien‘ bei uns in der Kreisverwaltung Oberhavel aus. Ich freue mich, Werke von bekannten polnischen Künstlern – darunter auch die Professoren für Bildende Künste in Danzig und Siedlce, Kiejstut Bereznicki und Tomasz Nowak – im Landkreis Oberhavel präsentieren zu können“, sagte Landrat Ludger Weskamp zur Vernissage, zu der knapp 70 Besucher gekommen sind.

Landrat Ludger Weskamp mit Künstler Tomasz Nowak.

© Landkreis Obehavel

Auch seine polnischen Landratskollegen, Dr. Dariusz Stopa aus Siedlce und Mariusz Filipiuk aus Biala Podlaska, begrüßten die knapp 70 Gäste zur Eröffnung. Die Künstler Tomasz Nowak und Andrzej Soltysiuk sowie Marek Blaszczyk, Leiter des Künstlerhauses Reymontowka, führten im Anschluss durch die Ausstellung und beantworteten Fragen zu den Ausstellungsstücken.

30 Exponate, die in den vergangenen anderthalb Jahrzehnten im Haus der Künste Reymontowka während der Malerpleinairs entstanden sind, sind ausgestellt. Die Kunststile reichen von Avantgarde bis Realismus, die Kunsttechniken von der Öl- und Acrylmalerei bis hin zur Erdmalerei. Neben Landschaften aus Masowien, wie etwa dem Bild „Unter der Birke“ von Janusz Lewandowski, sind auch Porträts wie „Der Junge in Blau“ von Kiejstut Bereźnicki zu sehen.

Initiiert wird die Ausstellung polnischer Künstler von der kreiseigenen Einrichtung Haus der Künste im ehemaligen Landgut "Reymontowka". Das weitläufige Gelände des Künstlerhauses ist ein Ort der Begegnung von Kunst und Kultur. Doch es gibt dort nicht nur ein Kunstatelier und zahlreiche Begegnungsstätten, sondern auch Sport- und Freizeitmöglichkeiten. Jährlich finden zudem internationale Jugendbegegnungen statt, an denen auch Jugendliche aus Oberhavel teilnehmen. Das Gutshaus wurde erworben aus dem Nobelpreisgeld des polnischen Schriftstellers Wladyslaw Reymont (1867-1925), der 1924 für seinen Roman „Die Bauern“ mit dem Literatur-Nobelpreis ausgezeichnet wurde.

Folgende polnische Künstler stellen in der Kreisverwaltung Oberhavel aus: Kiejstut Bereznicki, Janusz Lewandowski, Antoni Wroblewski, Tomasz Nowak, Iza Starega, Halina Budziszewska, Kazimierz Furga, Andrzej Soltysiuk, Mikolaj Malesza, Miroslav Zdrodowski.

Die Ausstellung ist montags bis freitags von 08.00 bis 18.00 Uhr in der Kreisverwaltung (Haus 1), Adolf-Dechert-Straße 1, 16515 Oranienburg, zu sehen.

Das Bild "Unter der Birke" von Janusz Lewandowski.

© Landkreis Oberhavel
Ronny Wappler ist Pressesprecher des Landkreises Oberhavel.

Direkt für Sie da

Ronny Wappler
Büro des Landrates
Pressesprecher
Adolf-Dechert-Straße 1
16515 Oranienburg

Telefon: 03301 601-112
Fax: 03301 601-100
E-Mail: Pressestelle@oberhavel.de
Kontaktformular
Eine Übersicht über alle Kontaktpersonen für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit finden Sie
hier:

Bürgerlexikon

Hier gelangen Sie zum Bürgerlexikon.