Hilfsnavigation

Logo Landkreis Oberhavel - direkt drüber
Miniaturautos vor einem Oberhavel-Nummernschild

Kraftfahrzeug-Zulassung

 

AKTUELL: Derzeit ist es aufgrund des hohen Antragsaufkommens nicht immer möglich, alle Vorgänge bis zum Ende der Sprechzeit abzuarbeiten. Bitte stellen Sie sich darauf ein, dass die Vergabe von Wartemarken gegebenenfalls bereits vor dem Ende der Sprechzeit eingestellt wird. Privatpersonen empfehlen wir die Online-Terminreservierung. Dadurch ersparen Sie sich längere Wartezeiten. Wir bemühen uns, die zeitlichen Einschränkungen schnellstmöglich wieder aufzuheben und bitten um Ihr Verständnis. (08.07.2016)

Ob Sie Ihr Fahrzeug im Landkreis Oberhavel zulassen, umschreiben oder außer Betrieb setzen lassen möchten – hier finden Sie die erforderlichen Anträge sowie alle relevanten Informationen in Form von Merkblättern. So wissen Sie schon vorab, welche Unterlagen vorzulegen sind und welche Gebühren anfallen.

Zudem stehen Ihnen drei Online-Verfahren zur Verfügung, um Ihren Besuch in der Zulassungsbehörde optimal vorzubereiten:

  • Mit der Terminreservierung ersparen Sie sich unnötige Wartezeiten. Pro Termin wird nur ein Zulassungsvorgang akzeptiert (Ausnahme hierbei: Außerbetriebsetung mit gleichzeitiger Zulassung eines Fahrzeuges mit entsprechender Kennzeichenübernahme). Diese Funktion ist nur für private Antragsteller.
  • Mit Wunschkennzeichen können Sie sich vorab ein bestimmtes Kennzeichen reservieren.
    Hinweis: Altkreiskennung (OR und GRS) werden nicht vergeben und können daher auch nicht reserviert werden.
  • Die Bankbriefauskunft informiert Sie darüber, ob Ihre Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief) in der Zulassungsbehörde eingegangen ist.

Das SEPA-Lastschriftmandat und gegebenenfalls die Vollmacht finden Sie auch in der Rubrik "Formulare und Dokumente" oder unter "Auto und Verkehr" in "Anträge und Merkblätter".

Hinweis zur Ersterteilung und Verlängerung von roten Dauerkennzeichen zur wiederkehrenden Verwendung 

Ab sofort erfolgt die Abfertigung zur Erteilung/Ausgabe und Verlängerung der roten Dauerkennzeichen zur wiederkehrenden Verwendung (06er und 07er Kennzeichen) ausschließlich über einen Termin. Diese können Sie telefonisch unter 03301 601-5903 oder per E-Mail unter FD-Verkehr@oberhavel.de vereinbaren.

Neue Regelung zum Kurzzeitkennzeichen seit dem 01.04.2015

Seit dem 01.04.2015 gelten neue Voraussetzungen für die Erteilung eines Kurzzeitkennzeichens.

Ein Kurzzeitkennzeichen wird nur erteilt, wenn das Fahrzeug den Zulassungsbehörden bekannt ist. Hier ist jetzt zusätzlich Folgendes nachzuweisen:

  • eine Typ- oder Einzelgenehmigung des Fahrzeuges
  • eine gültige Hauptuntersuchung/Sicherheitsprüfung
  • und eine Fahrzeug-Identifizierungsnummer (zum Beispiel durch Vorlage einer Kopie der Zulassungsbescheinigung Teil I oder Teil II).
Weitere Informationen zu den Bestimmungen zum Kurzzeitkennzeichen finden Sie hier. Den Antrag zur Erteilung eines Kurzzeitkennzeichens erhalten Sie auch unter der Rubrik Anträge und Merkblätter.

Internetbasierte Außerbetriebsetzung eines Kraftfahrzeuges seit 01.01.2015:

Fahrzeughalter können seit dem 01.01.2015 ihr Fahrzeug anmelden, ohne persönlich bei der Zulassungsbehörde erscheinen zu müssen. Dafür benötigen sie (neue) Stempelplaketten und Zulassungsbescheinigungen mit einem jeweils verdeckten Sicherheitscode, die es bei einem zentralen Portal gibt.

Und so funktioniert die "Außerbetriebsetzung" eines Fahrzeuges via Internet:

  1. Fahrzeuge, die seit dem 01.01.2015 neu- beziehungsweise wieder zugelassen werden, haben neue Stempelplaketten und eine Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) mit verdecktem Sicherheitscode.
  2. Sicherheitscode auf der Zulassungsbescheinigung Teil I freilegen (darunter wird ein Sicherheitscode sichtbar).
  3. Verdeckung der Siegelplakette(n) des Kennzeichens/der Kennzeichen abziehen (darunter wird jeweils ein Sicherheitscode sichtbar).
  4. Sicherheitscode abschreiben oder als QR-Code einscannen.
  5. Identität mittels des neuen Personalausweises (nPA) auf der zentralen Webseite des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) vornehmen.
  6. Eingabe des Fahrzeugkennzeichens, Eingabe des/der Sicherheitscodes auf dem Formular des Portals.
  7. Noch ein Klick und das Fahrzeug ist nach Übermittlung der Daten an die zuständige Zulassungsbehörde (wird über das Kennzeichen ermittelt) mit dem Datum der Bearbeitung in der Zulassungsbehörde abgemeldet.
  8. Die Zustellung des Bescheides erfolgt postalisch oder unter Nutzung von De-Mail.

Den Link zum zentralen Portal zur internetbasierten Außerbetriebsetzung eines Kraftfahrzeuges finden Sie hier.

 

Direkt für Sie da

Kraftfahrzeug-Zulassung
Fachdienst Verkehr
Adolf-Dechert-Straße 1
16515 Oranienburg

Telefon: 03301 601-5900
Fax: 03301 601-5955
E-Mail: FD-Verkehr@oberhavel.de
Kontaktformular

Sprechzeiten

Montag und Mittwoch
07.30 – 15.00 Uhr

Dienstag
08.00 – 18.00 Uhr

Donnerstag
08.00 – 16.30 Uhr

Freitag
07.30 – 13.00 Uhr

Anträge und Merkblätter

Beschreibbare Anträge und Merkblätter zur Kraftfahrzeug-Zulassung finden Sie hier.