Hilfsnavigation

Logo Landkreis Oberhavel - direkt drüber
Collage: Aufgaben der Pressestelle
24.04.2017

Feierlich übergeben: Luisenhof jetzt in Polizeihand

Landrat Ludger Weskamp überreicht Schlüssel für die Liegenschaft symbolisch an den Innenminister Karl-Heinz Schröter
Feierliche Übergabe des Luisenhofes an die Polizei am 24.04.2017.

© Landkreis Oberhavel

Bei einem feierlichen Festakt hat Landrat Ludger Weskamp heute symbolisch den Schlüssel für die Liegenschaft Luisenhof an den Minister des Innern und für Kommunales, Karl-Heinz Schröter, übergeben. In den kommenden Wochen werden in die nach polizeispezifischen Bedürfnissen umgebauten Gebäude die Polizeiinspektion Oberhavel sowie Teile der Polizeidirektion Nord einziehen.

Landrat Ludger Weskamp sagte im Rahmen der Übergabe: „Das Projekt Luisenhof ist beispielhaft für die konstruktive und gelungene Zusammenarbeit zwischen dem Landkreis Oberhavel und dem Land Brandenburg. Mit der heutigen Übergabe der Gebäude haben wir sozusagen eine Win-Win-Win-Situation: Optimale Arbeitsbedingungen für die Polizei, mehr Sicherheit für die Bürger und eine zufriedene Kreisverwaltung, die ein denkmalgeschütztes, erhaltenswertes Gebäude nachhaltig sichert.“

Innenminister Karl-Heinz Schröter unterstrich: "Es ist für mich ein besonderer Tag, ein Projekt, das ich als Landrat von Oberhavel auf den Weg gebracht habe, heute als Innenminister für unsere Polizei schlüsselfertig übernehmen zu können. Mit dem heutigen Tag steht den in Oranienburg angesiedelten Bereichen der Polizeidirektion Nord und der Polizeiinspektion Oberhavel ein Gebäude im historischen Gewand mit modernstem Innenleben zur Verfügung. Bislang getrennte Dienststellenteile werden an diesem Ort zusammengeführt. Das schafft beste Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Polizeiarbeit.“

Der Landkreis Oberhavel und der Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen (BLB) hatten im Dezember 2013 einen Vertrag über die langfristige Vermietung von Teilen der kreiseigenen Liegenschaft Luisenhof in der Germendorfer Allee 17 geschlossen. Mit einem feierlichen Spatenstich begann am 30.03.2015 die Sanierung von vier Häusern durch den Landkreis.

Seither wurden 4.615 m² Gebäudeflächen und rund 6.500 m² Grundstücksflächen nach polizeispezifischen Bedürfnissen saniert und umgebaut. Mit dem neuen Dienstgebäude werden für die rund 400 Bediensteten der Polizeiinspektion Oberhavel sowie der Wasserschutz-, Verkehrs- und Kriminalpolizei der Direktion Nord moderne und verbesserte Arbeitsbedingungen geschaffen. Insgesamt wurden 160 Büroarbeitsplätze hergerichtet. An acht Leitstellentischen werden zukünftig die Einsätze koordiniert. Zudem sind u.a. Umkleideräume mit Waffenschließfächern, Vernehmungszimmer, Asservatenräume sowie ein Gewahrsamsbereich mit Einzel-, Gemeinschafts- und Ausnüchterungszellen entstanden. Der befahrbare Innenhof ist mit Garagen und Carports für die Dienstfahrzeuge ausgestattet, auch Zwinger für die Polizeihunde sind dort aufgestellt. Die Gesamtkosten des Baus belaufen sich auf gut 10 Millionen Euro.

Die Liegenschaft Luisenhof liegt durch ihre Nähe zum Autobahnzubringer B 96 strategisch günstiger als die bisherige Dienststelle in der Berliner Straße, was eine flexiblere und effektivere Einsatzgestaltung ermöglicht. Die Mietdauer beträgt zunächst 20 Jahre, Optionen zur Verlängerung sind vereinbart.

Bildergalerie symbolische Schlüsselübergabe:

Highslide JS
Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter spricht ein Grußwort bei der feierlichen Übergabe des Luisenhofes an die Polizei.

©Landkreis Oberhavel

Highslide JS
Brandenburgs Polizeipräsident Hans-Jürgen Mörke spricht ein Grußwort bei der feierlichen Übergabe des Luisenhofes an die Polizei.

©Landkreis Oberhavel

Highslide JS
Daniela Trochowski, Staatssekretärin im Ministerium der Finanzen des Landes Brandenburg, spricht ein Grußwort bei der feierlichen Übergabe des Luisenhofes an die Polizei.

©Landkreis Oberhavel


Highslide JS
Die Polizei freut sich auf ihren neuen Standort.

©Landkreis Oberhavel

Highslide JS
Feierlich übergeben: Luisenhof jetzt in Polizeihand

©Landkreis Oberhavel

Highslide JS
Feierliche Übergabe Luisenhof am 24.04.2017: Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter (Dritter von links) reicht ein symbolisches Brot an Vertreter der Polizei weiter. Das Brot stammt von der Bäckerei Plessow aus Teschendorf.

©Landkreis Oberhavel


Highslide JS
Feierliche Übergabe Luisenhof am 24.04.2017: Oberhavels Landrat Weskamp (Zweiter von links) und Brandenburgs Innenminister Schröter (ganz links).

©Landkreis Oberhavel

Highslide JS
Feierliche Übergabe Luisenhof am 24.04.2017: Oberhavels Landrat Weskamp im Gespräch mit Brandenburgs Innenminister Schröter.

©Landkreis Oberhavel

Highslide JS
Feierliche Übergabe Luisenhof an die Polizei.

©Landkreis Oberhavel


Highslide JS
Ludger Weskamp überreicht den echten Schlüssel bei der feierlichen Übergabe des Luisenhofes an die Polizei.

©Landkreis Oberhavel

Highslide JS
Die Combo des Landespolizeiorchesters sorgte für gute Stimmung.

©Schmidt, Irina

Highslide JS
Oberhavels Landrat Ludger Weskamp spricht ein Grußwort bei der feierlichen Übergabe des Luisenhofes an die Polizei.

©Landkreis Oberhavel


Highslide JS
Rundgang durch den neuen Standort der Polizei im Luisenhof: Lars Borchardt, Leiter der Polizeiinspektion Oberhavel (Zweiter von rechts), erklärt Brandenburgs Polizeipräsidenten Hans-Jürgen Mörke, Oberhavels Landrat Ludger Weskamp und Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter (von links nach rechts) die Räumlichkeiten.

©Landkreis Oberhavel

Highslide JS
Sekt und gute Laune bei der feierlichen Übergabe des Luisenhofes an die Polizei.

©Landkreis Oberhavel

Highslide JS
Symbolische Schlüsselübergabe bei der feierlichen Übergabe des Luisenhofes an die Polizei.

©Landkreis Oberhavel



Zitate der Redner:

Ludger Weskamp, Landrat Oberhavel: „Das Projekt Luisenhof ist beispielhaft für die konstruktive und gelungene Zusammenarbeit zwischen dem Landkreis Oberhavel und dem Land Brandenburg. Seit dem ersten Spatenstich sind nur 25 Monate vergangen, in denen wir diesen geschichtsträchtigen Standort zu einer modernen, allen Ansprüchen genügenden, Polizeidienststelle umgebaut haben. Der Luisenhof erstrahlt in neuem Glanz und wird für die Menschen in Oberhavel nunmehr Anlaufstelle, wenn es um ihre eigene Sicherheit geht. Mit der heutigen Übergabe der Gebäude haben wir sozusagen eine Win-Win-Win-Situation: Optimale Arbeitsbedingungen für die Polizei, mehr Sicherheit für die Bürger und eine zufriedene Kreisverwaltung, die ein denkmalgeschütztes, erhaltenswertes Gebäude nachhaltig sichert.“

Karl-Heinz Schröter, Minister des Innern und für Kommunales: "Es ist für mich ein besonderer Tag, ein Projekt, das ich als Landrat von Oberhavel auf den Weg gebracht habe, heute als Innenminister für unsere Polizei schlüsselfertig übernehmen zu können. Mit dem heutigen Tag steht den in Oranienburg angesiedelten Bereichen der Polizeidirektion Nord und der Polizeiinspektion Oberhavel ein Gebäude im historischen Gewand mit modernstem Innenleben zur Verfügung. Bislang getrennte Dienststellenteile werden an diesem Ort zusammengeführt. Das schafft beste Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Polizeiarbeit.“

Daniela Trochowski, Staatssekretärin im für die Landesliegenschaften zuständigen Ministerium der Finanzen: „Es ist nicht alltäglich, dass die erfolgreiche Zusammenarbeit der öffentlichen Hand so sichtbar ist wie am Standort Luisenhof. Der Landkreis hat eine neue, langfristige Nutzung für die zum Teil denkmalgeschützte Immobilie gefunden. Und das Land verbessert die Unterbringung für die Polizistinnen und Polizisten vor Ort erheblich. Ich danke allen Beteiligten beim Landkreis und dem BLB für die gute Arbeit, deren Ergebnis wir heute sehen können. Und ich wünsche den Kolleginnen und Kollegen der Polizei an diesem schönen neuen, alten Standort alles Gute.“

Norbert John, Geschäftsführer BLB: „Wir haben mit dem Landkreis Oberhavel von Anfang an Hand in Hand zusammengearbeitet. Für diese unkomplizierte und sehr gute Teamarbeit bedanken wir uns herzlich. Gemeinsam wurde ein moderner, zukunftsfähiger Polizeistandort geschaffen. Als serviceorientierter Vermieter stehen ab heute unsere BLB-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Kolleginnen und Kollegen von der Polizei mit Rat und Tat zur Seite. Funktionierende Technik, schnelles Störungsmanagement und Wohlfühlklima sind der Anspruch an unsere tägliche Dienstleistung vor Ort. So können sich die Polizistinnen und Polizisten ganz darauf konzentrieren, die Verbrecher zu fangen.“

Hans-Jürgen Mörke, Polizeipräsident: „Die Nutzung der sanierten und umgebauten Liegenschaft Luisenhof durch die Polizei des Landes Brandenburg ist für mich persönlich von herausragender Bedeutung. Ich blicke aus diesem Anlass auf meine eigene Geschichte zurück, denn ich war über 10 Jahre in verschiedenen Verwendungen bei der Polizei in Oberhavel beziehungsweise in Oranienburg tätig. Das verbindet – mit den Menschen und dem Ort. Umso mehr freue ich mich nunmehr über moderne Arbeitsbedingungen für die Polizistinnen und Polizisten in der Liegenschaft Luisenhof. Ich bin sicher, dass wir alle damit auch einen Beitrag zur Gewährleistung der Sicherheit der Menschen im Landkreis Oberhavel geleistet haben."

Bernd Halle, Leiter Polizeidirektion Nord: „Für mich ist dieser Tag von besonderer Bedeutung; bin ich doch vor 43 Jahren in der alten Liegenschaft Berliner Straße in den Polizeidienst eingestellt worden und darf jetzt noch die Übergabe des neuen Dienstgebäudes erleben. Ich wünsche mir deshalb, dass die Polizei bei durchgehend guten Arbeitsbedingungen von diesem Standort aus mindestens genauso lange für die Bürger da sein wird."

Einen Text zur Historie der Liegenschaft Luisenhof sowie Bilder und Videos der Sanierungsarbeiten zur kostenfreien Nutzung (Copyright - Landkreis Oberhavel) finden Sie hier.

 

Constanze Gatzke ist die Pressesprecherin des Landkreises Oberhavel.

Direkt für Sie da

Constanze Gatzke
Büro des Landrates
Pressesprecherin
Adolf-Dechert-Straße 1
16515  Oranienburg

Telefon:03301 601-112
Fax:03301 601-100


Nachricht schreiben

Eine Übersicht über alle Kontaktpersonen für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit finden Sie
hier:

Bürgerlexikon

Hier gelangen Sie zum Bürgerlexikon.