Hilfsnavigation

Logo Landkreis Oberhavel - direkt drüber
Collage: Aufgaben der Pressestelle
14.09.2020

Lehnitz Ost: Umbauvorhaben mit Fertigstellung des ehemaligen Hauses 15 abgeschlossen

Landrat Ludger Weskamp besichtigt neue Wohnungen am Standort Lehnitz / OHBV stellt vorerst letztes Wohngebäude mit 35 Wohneinheiten fertig / Bebauungsplan zur weiteren Entwicklung des Standortes kurz vor Abschluss

2020 09 14 OHBV (2)

© Landkreis Oberhavel

Das vorerst letzte Wohngebäude auf dem ehemaligen Kasernengelände im Oranienburger Ortsteil Lehnitz ist fertiggestellt. Am Standort hat die kreiseigene Tochtergesellschaft Oberhavel Holding Besitz- und Verwaltungsgesellschaft mbH (OHBV) in den vergangenen Jahren mehrere Wohnbauvorhaben realisiert und damit bezahlbaren Wohnraum errichtet. Grundlage war ein Beschluss des Kreistags des Landkreises Oberhavel. Von der Umsetzung überzeugte sich am Montag, 14.09.2020 Landrat Ludger Weskamp gemeinsam mit OHBV-Geschäftsführer Andreas Ernst und Mitgliedern des Kreistags Oberhavel.

Am ehemaligen Kasernenstandort Lehnitz sind seit 2017 insgesamt 140 Wohnungen in vier Häusern entstanden. Die Entwicklung des Geländes ist damit, nach Planung des Landkreises und der OHBV, aber noch nicht abgeschlossen. Das aktuell laufende Bebauungsplanverfahren sieht eine Entwicklung des gesamten Geländes auf der Gemarkung Lehnitz zu einem Wohngebiet mit weiteren 360 Wohneinheiten, einer KITA, einer Oberschule sowie kleineren Gewerbeeinheiten vor. Das Bebauungsplanverfahren wird durch die Stadt Oranienburg bearbeitet und könnte Anfang 2021 abgeschlossen sein.

2020 09 14 OHBV (1)

© Landkreis Oberhavel

Die aktuellen Wohnungen am Mühlenbecker Weg werden für zwei Drittel der Wohnungen mit einer Nettokaltmiete von 8,00 Euro pro Quadratmeter angeboten und sind somit gerade für Familien und Alleinstehende mit geringem oder mittlerem Einkommen attraktiv und bezahlbar. Ein Drittel der Wohnungen sind für leistungsberechtigte Personen nach SGB II und SGB XII vorgesehen. Die Baukosten für die Fertigstellung des Wohnhauses belaufen sich auf circa 4,5 Millionen Euro. Der Umbau der ehemaligen Truppenunterkunft in 35 Wohneinheiten mit Ein- bis Drei-Raum Wohnungen wurde in 15 Monaten realisiert und konnte fristgerecht im geplanten Zeitrahmen fertiggestellt werden.
Der Bedarf an bezahlbarem Wohnraum ist nach wie vor groß: Die bestehenden Wohnungen sind alle vermietet und für die neu geschaffenen Wohnungen liegen mehrere Bewerbungen vor.

„Die Entwicklung des gesamten Gebietes ist deshalb ein wichtiges Thema zur Schaffung weiteren bezahlbaren Wohnraums und zur Stärkung der Attraktivität des Landkreises als Region, in der es sich gut leben und arbeiten lässt“, sagt Ludger Weskamp.

Ivonne Pelz ist die stellvertretende Pressesprecherin des Landkreises Oberhavel.

Kontakt für Medienvertreter

Ivonne Pelz
Büro des Landrates
Stellvertretende Pressesprecherin
Adolf-Dechert-Straße 1
16515 Oranienburg

Telefon:03301 601-118
Fax:03301 601-100

Nachricht schreiben

Eine Übersicht über alle Kontaktpersonen für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit finden Sie
hier:

Bürgerlexikon

Hier gelangen Sie zum Bürgerlexikon.