Hilfsnavigation

Logo Landkreis Oberhavel - direkt drüber
Collage: Aufgaben der Pressestelle
15.09.2020

„Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!"

Tag der Zahngesundheit 2020: Prävention unter Pandemiebedingungen

Tag der Zahngesundheit in Velten

© Stadt Velten

Unter dem Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“ lud der Zahnärztliche Dienst des Landkreises Oberhavel in Kooperation mit der Stadt Velten am Dienstag, 15.09.2020 zum Tag der Zahngesundheit ein. Dabei konnten sich die rund 80 Erstklässler der Lindengrundschule insbesondere über das in der Rathausturnhalle aufgeführte, fröhliche Theaterstück „Rosa Zahnfleisch“ freuen.

Eltern kennen die Problematik nur zu gut: Das tägliche Zähneputzen mit dem Kind kann zu einer echten Herausforderung werden. Und auch eine kindgerechte, gesunde Alltagskost ist angesichts allgegenwärtiger Süßigkeiten manchmal schwer umzusetzen. Mit seinem Angebot der Gruppenprophylaxe in den Kitas und Schulen sowie besonderen Aktionen rund um die Mundgesundheit unterstützt der Zahnärztliche Dienst des Gesundheitsamtes Oberhavel daher Familien und pädagogisches Personal seit Langem in diesem Bemühen. Insbesondere der jährlich rund um den 25. September stattfindende „Tag der Zahngesundheit“ bietet die Chance, Kindern spielerisch und nachhaltig Wissen zum Thema zu vermitteln.

„In diesem Jahr stand die gesunde Ernährung im Vordergrund“, informiert Landrat Ludger Weskamp: „Im Kitabereich ist es für die meisten Kinder eine Selbstverständlichkeit, dass knackig-frisches Essen und gesunde Getränke den Körper fit und gesund halten. Das Konzept des sogenannten ‚zuckerfreien Vormittags‘ ist wichtiger Bestandteil des im Landkreis schon in vielen Kindertagesstätten etablierten Präventionsprogramms ‚Kita mit Biss‘.“

Der zahnärztliche Dienst berät dabei die Kommunen und Kitaträger auf Anfrage. Die Stadt Velten machte davon bereits Gebrauch. Veltens Bürgermeisterin Ines Hübner betont: „Die Gesundheit unserer Kinder liegt uns am Herzen, deshalb setzt auch Velten auf gesunde Ernährung und nachhaltige Gesundheitsbildung im Kita-Alltag. Zukünftig werden in unseren Kitas verstärkt Projekte umgesetzt wie zuckerfreie Vormittage, Aktionstage, Zahngymnastik und natürlich das tägliche Zähneputzen.“

Während die Präventionsprogramme im Kitabereich gut wirken, fällt im Grundschulbereich hingegen auf: „Bei den Untersuchungen sehen wir immer wieder, dass bei einem großen Teil der Kinder die Frühstücksboxen mit Süßem bestückt sind. Auch zu stark gezuckerte Getränke erfreuen sich bei Schulkindern großer Beliebtheit“, weiß die Stellvertretende Leiterin des Fachbereichs Gesundheit, Sigrun Weigel, zu berichten. „Aus diesem Grund bekommen die Schulkinder vom Team des Zahnärztlichen Dienstes bei den Gruppenprophylaxeterminen regelmäßig gezielte Informationen zu gesunder Ernährung und Tipps für eine ‚gesunde Brotdose‘.“

Die Ärztinnen des Zahnärtlichen Dienstes des Gesundheitsamtes informieren zum Thema Zahngesundheit.

© Stadt Velten

Aufgrund der Corona-Pandemie und der Einbindung des zahnärztlichen Teams in die Aufgaben des Infektionsschutzes kann der Regelbetrieb mit Untersuchungen und Präventionsangeboten in Kitas und Schulen derzeit zwar noch nicht wieder aufgenommen werden, der Tag der Zahngesundheit sollte dennoch in Oberhavel nicht ausfallen.

Mit dem kindgerechten Theaterstück „Rosa Zahnfleisch“ des Holzwurm-Theaters, inszeniert in einem Mix aus Puppenspiel, Schauspiel und Musik, konnte Erstklässlern die Wichtigkeit von Zahnhygiene und zahnfreundlicher Ernährung sowie die Reparatur von kranken Zähnen veranschaulicht werden. Ein pandemiegerecht gestalteter Informationsstand begleitete die Aufführungen und klärte die Schülerinnen und Schülern vor allem über versteckten Zucker in Pausensnacks und Getränken auf.

Finanziell gefördert wurde die Veranstaltung vom Büro Gruppenprophylaxe des Landes Brandenburg. 

Ivonne Pelz ist die stellvertretende Pressesprecherin des Landkreises Oberhavel.

Kontakt für Medienvertreter

Ivonne Pelz
Büro des Landrates
Stellvertretende Pressesprecherin
Adolf-Dechert-Straße 1
16515 Oranienburg

Telefon:03301 601-118
Fax:03301 601-100

Nachricht schreiben

Eine Übersicht über alle Kontaktpersonen für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit finden Sie
hier:

Bürgerlexikon

Hier gelangen Sie zum Bürgerlexikon.