Hilfsnavigation

Logo Landkreis Oberhavel - direkt drüber
Collage: Aufgaben der Pressestelle
09.07.2017

Hochwasser: Pumpeneinsatz des THW in Velten beendet

Sperrung der Lindenstraße (Landesstraße 20) aufgehoben

Die starken Regenfälle am Freitagabend haben zu einem kurzzeitigen Anstieg der Messpegel rund um Leegebruch geführt. Die Werte haben sich in kürzester Zeit normalisiert und sinken weiter. Die Fließgeschwindigkeit in dem Bereich hat sich soweit entspannt, dass eine Entwässerung auch ohne den Einsatz der Hochleistungspumpen des Technischen Hilfswerks (THW) gewährleistet ist. Damit wird der Einsatz des THW, das seit 01.07.2017 ununterbrochen Wasser aus dem Moorgraben in das Veltener Hafenbecken leiten, beendet. Das teilte Kreisbrandmeister Steffen Malucha der Leitung der Kreisverwaltung am Sonntag, dem 09.07.2017, mit.

Landrat Ludger Weskamp (2.v.r.) und Kreisbrandmeister Steffen Malucha (r.) an einer Pumpstation des THW

Die insgesamt neun Pumpen führten in Spitzenzeiten bis zu 72 Millionen Liter Wasser am Tag aus der Ortslage Leegebruch und dem Gebiet zwischen B96 und A10 ab. Aufgrund der weiter sinkenden Pegelstände im Bereich Germendorf/Wiesengrund sowie Leegebruch/Bärenklauer Weg und Wiesenstraße kann das Pumpensystem des THW abgeschaltet werden. Die Leistung wurde bereits am Vortag reduziert. „Trotz verringerter Fördermenge und erneuter Regenfälle fallen die Pegel weiter“, sagte Landrat Ludger Weskamp. „Auf die Wettervorhersagen für die kommenden Tage sind wir vorbereitet. Das Alarmierungssystem des THW bleibt weiterhin im Einsatz. Die Feuerwehr Velten hat sich darauf eingestellt, innerhalb kürzester Zeit die Pumpstelle am Hafen wieder in Betrieb zu nehmen. Zusätzliche Wehren können bei Bedarf kurzfristig hinzugezogen werden", so der Landrat.

Hochleistungspumpen des Technischen Hilfswerks in Velten

Im Zuge der Abschaltung und des Rückbaus der Pumpstation wird die Vollsperrung der Lindenstraße (Landesstraße 20) in Velten im Laufe des Sonntagnachmittags aufgehoben. Die Sperrung war notwendig, weil das Wasser mittels eines Schlauchsystems über die Landesstraße 20 in das Hafenbecken abgeleitet wurde.

Ronny Wappler ist Pressesprecher des Landkreises Oberhavel.

Direkt für Sie da

Ronny Wappler
Büro des Landrates
Pressesprecher
Adolf-Dechert-Straße 1
16515 Oranienburg

Telefon: 03301 601-112
Fax: 03301 601-100
E-Mail: Pressestelle@oberhavel.de
Kontaktformular
Eine Übersicht über alle Kontaktpersonen für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit finden Sie
hier:

Bürgerlexikon

Hier gelangen Sie zum Bürgerlexikon.