Hilfsnavigation

Logo Landkreis Oberhavel - direkt drüber
Collage: Aufgaben der Pressestelle
09.05.2018

Pflegestützpunkt Oberhavel weitet Beratungsangebot aus

Neu: Unterstützung beim Verfassen einer persönlichen Patientenverfügung

Brauche ich eine Patientenverfügung? Kann ich bis zuletzt zu Hause bleiben? Was sollte ich wie regeln? Fragen dieser Art stellen sich viele Menschen – ob Jung oder Alt – wenn sie sich Gedanken über die letzte Phase ihres Lebens machen.

Der Pflegestützpunkt Oberhavel kann die Bürgerinnen und Bürger nunmehr auch bei diesem Thema umfassend unterstützen. Ab sofort bietet er kompetente Hilfe beim Verfassen einer persönlichen Patientenverfügung an. Dies ist möglich geworden, weil Sozialberaterin Daniela Richter eine Weiterbildung zur Patientenverfügungsberaterin absolviert hat. Damit ist sie berechtigt, Betroffenen in Fragen der Patientenverfügung zu beraten und sie bei der Erstellung ihrer persönlichen Patientenverfügung zu unterstützen und zu begleiten. Dieses kostenfreie Angebot ist einmalig im Landkreis Oberhavel.

"Es ist sicher nicht einfach, sich mit diesem Thema zu beschäftigten, noch dazu, wenn es um das eigene Lebensende geht. Und doch sollten wir es nicht verdrängen. Schließlich ist es wichtig zu regeln, wie die letzte Phase des Lebens verlaufen soll", rät Daniela Richter. "Um für diese Situation vorzusorgen und persönliche Überzeugungen festzuhalten, gibt es die Patientenverfügung. Sie ermöglicht es Angehörigen, Freunden, Vollmachtberechtigten oder Ärztinnen und Ärzten, den individuellen Willen eines Menschen, der sich nicht mehr artikulieren kann, zu erkennen und in dessen Sinne zu handeln".

In meist zwei Beratungsterminen bespricht Daniela Richter mit den Ratsuchenden deren Vorstellungen, Werte und Überzeugungen und gibt ihnen konkrete Hilfestellungen, damit ihre Wünsche in einer persönlichen Verfügung Ausdruck finden. Dabei wird nicht mit Vordrucken gearbeitet, sondern jede Verfügung schriftlich in Textform erstellt. Auch allgemeine Informationen rund um die Themen Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht gibt die Sozialberaterin gern. Sie ermutigt: "Versuchen Sie, sich dem Thema zu öffnen. Es empfiehlt sich, darüber nachzudenken, was Ihnen Im Zusammenhang mit Krankheit, Leiden, Leben und Tod wichtig ist, was Sie fürchten und was Sie sich erhoffen".

Der Pflegestützpunkt Oberhavel ist eine neutrale Beratungsstelle zum Thema Pflege. Er ist Anlaufstelle für Pflegebedürftige, von Pflegebedürftigkeit bedrohte Menschen, für deren Angehörige, rechtliche Betreuer, Freunde und Nachbarn. Mit Hilfe der Mitarbeiterinnen des Pflegestützpunktes können Betroffene den organisatorischen Aufwand bei der Beantragung von Leistungen, etwa zur Behandlung von Erkrankungen oder zur Pflege und Altenpflege reduzieren. Zudem erfolgt eine neutrale Beratung zu den Themen:

  • Auskunft und Beratung in sämtlichen pflegerischen Belangen
  • Auskunft und Beratung zu Ansprüchen pflegender Angehöriger
  • Koordinierung aller regionalen Versorgungs- und Unterstützungsangebote
  • Vernetzung abgestimmter pflegerischer Versorgungs- und Betreuungsangebote

Arbeitgebern und Leistungserbringern wie Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen steht der Pflegestützpunkt unterstützend zur Seite bei Fragen zur Erwerbstätigkeit und zur Pflege sowie zu neuen Angeboten für Pflegebedürftige und Angehörige.

Pflegestützpunkt Oranienburg
Berliner Straße 106
16515 Oranienburg
Telefon:03301 601-4891 (Pflegeberatung)
Telefon:03301 601-4890 (Sozialberatung)

Sprechzeiten
Montag, Mittwoch und Freitag 09.00 - 12.00 Uhr
Dienstag 15.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag 13.00 - 16.00 Uhr
Weitere Sprechzeiten nach Vereinbarung.

Pflegestützpunkt Zehdenick »
Im Mehrgenerationenhaus "Zehdenicker Bienenstock"
Amtswallstraße 14a
16792 Zehdenick
Telefon: 03307 420-274
Sprechzeiten
1. und 3. Dienstag im Monat 09.00 - 12.00 Uhr

Pflegestützpunkt Hennigsdorf
Rathausplatz 1
16761 Hennigsdorf
Telefon: 03302 877-162
Sprechzeiten
2. Dienstag im Monat 09.00 - 12.00 Uhr

 

Link zur Seite des Pflegestützpunktes Oberhavel

Logo Pflegestützpunkt Oberhavel

Constanze Gatzke ist die Pressesprecherin des Landkreises Oberhavel.

Direkt für Sie da

Constanze Gatzke
Büro des Landrates
Pressesprecherin
Adolf-Dechert-Straße 1
16515  Oranienburg

Telefon:03301 601-112
Fax:03301 601-100


Nachricht schreiben

Eine Übersicht über alle Kontaktpersonen für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit finden Sie
hier:

Bürgerlexikon

Hier gelangen Sie zum Bürgerlexikon.