Hilfsnavigation

Logo Landkreis Oberhavel - direkt drüber
Collage: Aufgaben der Pressestelle
14.09.2018

Durch die Mark Brandenburg mit FONTANE.RAD

Kooperation zwischen den Lokalen Aktionsgruppen (LAG) Havelland und Ostprignitz-Ruppin: Übergabe des Konzepts FONTANE.RAD an die Landkreise und Kommunen zur Umsetzung

2019 feiert das Land Brandenburg Theodor Fontanes 200. Geburtstag. Die beiden Lokalen Aktionsgruppen (LAG) Havelland e.V. und Regionalentwicklung Ostprignitz-Ruppin e.V. entwickeln zu diesem Jubiläum ein besonderes touristisches Angebot: die Fontaneroute. Als überregionales Kooperationsprojekt wird sie die vier Landkreise Ostprignitz-Ruppin – mit Fontanes Geburtsstadt Neuruppin –, Havelland, Oberhavel, Potsdam-Mittelmark und die Landeshauptstadt Potsdam und Stadt Brandenburg an der Havel miteinander verbinden.

Über das Vorhaben und das weitere Vorgehen informierten die Akteure am Freitag in Neuruppin die Presse. Für den Landkreis Oberhavel nahm Vizelandrat Egmont Hamelow und Dezernent für Bauen, Wirtschaft und Umwelt teil. "Schon Fontane schrieb 'Ich bin die Mark durchzogen und habe sie reicher gefunden, als ich zu hoffen gewagt hatte' ", zitierte Hamelow den Dichter. "Diesen Erkenntnisgewinn möchten wir mit der Fontane-Route nun jedem Radfahrer ermöglichen. Denn sie lädt dazu ein, die außergewöhnliche Schönheit der Natur und alte Schlösser, Kirchen und Denkmäler – auch in Oberhavel – zu entdecken, so wie sie Fontane selbst gesehen hat. Die Strecke bietet aber auch die Möglichkeit, Neues aufzuspüren, das Fontane noch nicht kennen konnte: etwa den Ziegeleipark Mildenberg, der seit über 20 Jahren als das größte Industriemuseum der Ziegelproduktion hervorsticht."

Entlang der touristischen Radroute präsentieren sich die literarischen und historisch-biographischen Orte Fontanes. Zusätzlich zur Hauptroute mit insgesamt 280 km Länge wurden sieben Tagestouren konzipiert, beispielsweise einmal um den Ruppiner See. „Fontane hat unseren Blick auf den heute so genannten ländlichen Raum revolutioniert. FONTANE.RAD knüpft hieran an und ermöglicht über das Jubiläumsjahr 2019 hinaus eine anschauliche und nachhaltige Auseinandersetzung mit der Entwicklung Brandenburgs damals und heute“ erklärt Alexander Wipper vom Regionalmanagement LAG Ostprignitz-Ruppin.

Um dieses Ziel zu erreichen, haben sich die beiden Lokalen Aktionsgruppen mit weiteren Partnern zusammengeschlossen: den Landkreisen Havelland und Ostprignitz-Ruppin, der Fontanestadt Neuruppin, den Tourismusverbänden Havelland e.V. und Ruppiner Seenland e.V., der Regionalentwicklungsgesellschaft Nordwestbrandenburg mbH und der Potsdam Marketing und Service GmbH. Eine Lenkungsgruppe, in der die Projektpartner und -partnerinnen vertreten sind, begleitet die Projektumsetzung kontinuierlich. „Das Projekt spiegelt exemplarisch den integrativen Ansatz des LEADER-Programms: Die Entwicklung eines überregionalen Projektes, das durch die gelungene Koordination nicht zuletzt die Strukturen und die Vertrauensbasis für zukünftige Kooperationen schafft“, so Frank Baumann vom Regionalmanagement LAG Ostprignitz-Ruppin. Rechtzeitig zum großen Jubiläum im nächsten Jahr soll die Fontaneroute Anfang 2019 an die Öffentlichkeit übergeben werden. Die bauliche Realisierung übernehmen die Landkreise und Kommunen.

Weitere Infos zum Termin finden Sie hier.

Ansprechpartner:

Josephine Lenk (Regionalmanagement LEADER-Region Havelland),
Telefon 0331 20151-271, E-Mail: josephine.lenk@lag-havelland.de

Alexander Wipper (Regionalmanagement LEADER-Region Ostprignitz-Ruppin),
Telefon 030 6396037-17, E-Mail: wipper@bueroblau.de

Bild- und Kartenmaterial:

www.lag-havelland.de/projekte/lag-kooperationsprojekt- fontaneroute/
www.lag-opr.de

Egmont Hamelow, Vizelandrat und Dezernent für Bauen, Umwelt und Wirtschaft Oberhavel, Jörg Gehrmann, Vorsitzender der LAG OPR, Roger Lewandowski, Landrat Havelland, und Werner Nüse, Vizelandrat und Dezernent für Bauen, Ordnung, Umwelt Ostprignitz-Ruppin (von links) bei der Vorstellung des Projektes FONTANE.RAD.

© LAG OPR
Constanze Gatzke ist die Pressesprecherin des Landkreises Oberhavel.

Direkt für Sie da

Constanze Gatzke
Büro des Landrates
Pressesprecherin
Adolf-Dechert-Straße 1
16515  Oranienburg

Telefon:03301 601-112
Fax:03301 601-100


Nachricht schreiben

Eine Übersicht über alle Kontaktpersonen für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit finden Sie
hier:

Bürgerlexikon

Hier gelangen Sie zum Bürgerlexikon.