Hilfsnavigation

Logo Landkreis Oberhavel - direkt drüber
Collage: Aufgaben der Pressestelle
13.06.2018

Duopartner der Kreismusikschule Oberhavel triumphieren beim 11. Landeswettbewerb enviaM – Musik aus den Kommunen

Der diesjährige enviaM-Wettbewerb „Musik aus den Kommunen“ für das Land Brandenburg fand am vergangenen Wochenende im Bürgerzentrum Herzberg (Elster) statt. Die Veranstaltung ist eine gemeinsame Initiative der envia Mitteldeutsche Energie AG, dem Verband deutscher Musikschulen, den Landesverbänden der Musikschulen in Sachsen und Brandenburg sowie den Musikschulen in Sachsen-Anhalt. Mit dem mehrstufigen Ensemblewettbewerb für junge Musikerinnen und Musiker fördert enviaM seit 2007 den musikalischen Nachwuchs in Ostdeutschland. Organisiert wurde der Wettbewerb vom Verband der Musik- und Kunstschulen Brandenburg.

Den Zuhörern bot sich ein abwechslungsreiches Programm auf hohem Niveau – mit einer großen Bandbreite an Beiträgen von Gesang und Rockmusik über das klassische Streichquartett bis hin zu einem Ensemble mit neun Querflöten. Unter den Preisträgern finden sich auch vier Schülerinnen und Schüler der Kreismusikschule Oberhavel. Marie und Tobias Dahlke überzeugten die Jury, in der Vertreter des MDR-Sinfonieorchesters und der Deutschen Streicherphilharmonie saßen, mit ihrem vierhändigen Klavierspiel und wurden mit dem 2. Preis ausgezeichnet. Die Cellistin Johanna Zietz und der Pianist Felix Linke erhielten für ihr Duospiel den Förderpreis der Jury. Die 17-jährige Johanna Zietz spielt seit ihrem achten Lebensjahr Cello, der 16-jährige Felix Linke hat das Klavier spielen mit neun Jahren begonnen. Die beiden talentierten Nachwuchsmusiker aus Hohen Neuendorf haben bereits zahlreiche Erfahrungen im Ensemblespiel gesammelt. Johanna Zietz spielt zudem seit vier Jahren in der jungen Philharmonie Brandenburg.

Die Cellistin Johanna Zietz und der Pianist Felix Linke erhielten für ihr Duospiel den Förderpreis der Jury.

© Landkreis Oberhavel

Dezernent Matthias Rink gratuliert den Nachwuchstalenten und ihren Lehrerinnen und Lehrern zu ihrem Erfolg: „Die Preise sind Ausdruck kontinuierlicher qualitätsvoller Arbeit auf hohem Niveau und zeigen, dass unsere Schülerinnen und Schüler im landesweiten Vergleich ganz weit vorn mitspielen.“

Mit seinem Lehrer Normunds Leitlants hatte das Geschwisterpaar Dahlke erst im Mai einen Achtungserfolg beim Bundeswettbewerb von „Jugend musiziert“ erzielt, zuvor hatte es den Landeswettbewerb für sich entschieden. Schon im vergangenen Jahr machten die Geschwister beim Hamburger Instrumentalwettbewerb und dem 6. internationalen Jugendklavierwettbewerb in Riga als Preisträger auf sich aufmerksam. Seit sechs Jahren spielen Marie und Tobias Klavier und sind vor allem als vierhändiges Duo sehr erfolgreich.

Am kommenden Sonnabend, dem 16.06.2018, sind die Geschwister bei einem Debutkonzert im Schloss Hoppenrade solistisch und vierhändig auf dem Flügel und darüber hinaus als Violonisten zu erleben. Die Stiftung Schlösser und Gärten der Mark Brandenburg präsentiert die Preisträger der Kreismusikschule Oberhavel ab 16.00 Uhr. Der Eintritt ist frei (Schloss Hoppenrade, Parkstraße 2, 16775 Löwenberger Land).

Falls Sie Interesse an einem Kontakt mit den Preisträgern haben, wenden Sie sich bitte an die Kreismusikschule unter 03301 601-7400.

Marie und Tobias Dahlke.

© Landkreis Oberhavel
Constanze Gatzke ist die Pressesprecherin des Landkreises Oberhavel.

Direkt für Sie da

Constanze Gatzke
Büro des Landrates
Pressesprecherin
Adolf-Dechert-Straße 1
16515  Oranienburg

Telefon:03301 601-112
Fax:03301 601-100


Nachricht schreiben

Eine Übersicht über alle Kontaktpersonen für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit finden Sie
hier:

Bürgerlexikon

Hier gelangen Sie zum Bürgerlexikon.