Hilfsnavigation

Logo Landkreis Oberhavel - direkt drüber
Der Landkreis stellt verschiedenste Geoinformationen zur Verfügung.

Das Geoportal des Landkreises Oberhavel

Deutschland entwickelt sich zu einer Informations- und Wissensgesellschaft, in der die Gewinnung und Verarbeitung, der Vertrieb und die Nutzung von Geoinformationen eine immer wichtigere volkswirtschaftliche Rolle übernehmen, sei es als Wirtschaftsgut, Standortfaktor oder Entscheidungsgrundlage. Akteure herausragender gesellschaftlicher Zukunftsthemen wie Klima, Energie, Mobilität, Nachhaltigkeit oder Demografie sind auf Geoinformationen ebenso angewiesen wie Bürgerinnen und Bürger bei Alltagsfragen. Der Landkreis Oberhavel stellt verschiedenste Geoinformationen in Form von Geodaten, Geodiensten, Karten und Anwendungen zur Verfügung.
Das Geoportal wurde aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) gefördert. Es dient dem Aufbau der Geodateninfrastruktur Berlin-Brandenburg und ist die Grundlage für die Umsetzung der EU-Rahmenrichtlinie zur Schaffung einer Geodateninfrastruktur in der Europäischen Gemeinschaft (INSPIRE: Infrastructure for Spatial Information in the European Community).

INSPIRE

Ziel  der  am  15.05.2007  in  Kraft  getretenen  INSPIRE-Richtlinie ist die Schaffung einer Geodateninfrastruktur in der Europäischen Gemeinschaft. Angestoßen wurde die Definition  der  Richtlinie  durch  die  europäische Umweltbehörde.  Die  Formulierung,  Umsetzung und  Überwachung  von  umweltpolitischen  Maßnahmen soll damit erleichtert werden. Die Richtlinie  unterstützt  aufgrund  der  großen  Zahl  an  betroffenen  Geodaten  aber  auch  viele  andere  Politikbereiche. Sie wird weitreichende Auswirkungen auf  die  Anbieter  behördlicher  Geodaten  und  die Geoinformationsbranche  allgemein  in  den  Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) haben.

Die Richtlinie bezieht sich auf insgesamt 34 Arten von Geodaten, die bei Behörden in elektronischer Form  vorhanden  sind  oder  für  diese  bereitgehalten werden beziehungsweise von ihnen in Wahrnehmung ihres öffentlichen  Auftrags  genutzt  werden.  Ausgenommen  davon  sind  Daten,  die  aufgrund  von bestehenden  datenschutz-  oder  urheberrechtlichen Regelungen nicht der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden können.

Geodateninfrastruktur

Eine Geodateninfrastruktur besteht aus einer technischen Infrastruktur zur Geodatenbereitstellung sowie auch zwingend aus rechtlichen, organisatorischen und fachlichen Regelungen.

Die hierarchische Gliederung in der öffentlichen Verwaltung in Deutschland umfasst folgende Projekte:

  1. GDI-DE, auf Ebene der Bundesrepublik Deutschland
  2. GDI-Bundesland, auf Ebene des jeweiligen Bundeslandes
  3. GDI-Kommunal, auf Ebene der jeweiligen kommunalen Gebietskörperschaft

Geodienste

Geodienste, auch Geodatendienste oder OpenGIS Web Services (OWS), sind vernetzbare, raumbezogene Webservices, die Geodaten in strukturierter Form zugänglich machen. Geodienste nehmen in einer Geodateninfrastruktur eine zentrale Rolle ein, denn sie sind das Bindeglied zu den Geodaten in deren zahlreichen Datenmodellen und -formaten. Nur durch die Nutzung von Geodiensten ist eine interoperable Nutzung für unterschiedlichste netzwerkbasierte Geoanwendungen und Geoinformationssysteme (GIS) möglich. Für den Zugriff auf Geodienste können als Webapplikationen realisierte Geoportale oder lokal installierte und mit entsprechender Funktionalität ausgestattete GIS-Clients (Geobrowser) eingesetzt werden.

Bereitstellung von Komponenten der EFRE-Förderung

Die mit EFRE-Mitteln geförderten softwaretechnischen Entwicklungen werden den öffentlichen Verwaltungen im Land Brandenburg kostenfrei zur Nachnutzung zur Verfügung gestellt. Es handelt sich um die Software zur Anpassung und Integration der sdi.suite Standardkomponenten terra.catalog, security.manager, service.monitor und map.apps sowie freien FME Download- und Transformationsdiensten in das CMS iKISS der Firma advantic. Hierzu wenden Sie sich bitte an den nachfolgend benannten Systemhersteller.

con terra GmbH, 48155 Münster, Martin-Luther-King-Weg 24, Fon: 0251 / 74745 - 2200

Weblinks

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

            
EFRE

Direkt für Sie da

Axel Walther
Fachbereich Verkehr
Ordnung und IT
GIS-Koordinator
Adolf-Dechert-Straße 1
16515 Oranienburg

Telefon: 03301 601-5041
Fax: 03301 601-5009
E-Mail: gis@Oberhavel.de
Kontaktformular