Hilfsnavigation

Logo Landkreis Oberhavel - direkt drüber
Mohn und Kornblumen

Altlastensanierung

Eine Sanierung von Bodenverunreinigungen kann durch Dekontaminationsmaßnahmen, dass heißt Beseitigung oder Verminderung der Schadstoffe im Boden oder durch Sicherungsmaßnahmen, das bedeutet Verhinderung oder Verminderung der Ausbreitung der Schadstoffe, saniert werden.

Sanierungspflicht

Bei einer schädlichen Bodenveränderung oder Altlast sind der Grundstückseigentümer, der Pächter, der Verursacher und unter Umständen der frühere Eigentümer zur Sanierung verpflichtet, so dass dauerhaft keine Gefahren, erheblichen Nachteile oder erheblichen Belästigungen für den Einzelnen oder die Allgemeinheit entstehen.

Die Sanierungsverantwortlichkeit unterliegt nicht der Verjährung.

Die Pflicht zur Sanierung kann mittels einer behördlichen Anordnung durchgesetzt werden.

Direkt für Sie da

Florian Worzyk
Fachbereich Umwelt, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Sachbearbeiter Umweltschutz
Adolf-Dechert-Straße 1
16515 Oranienburg

Telefon: 03301 601-3691
Fax: 03301 601-83691
E-Mail: Florian.Worzyk@oberhavel.de
Kontaktformular

Begriffe im Altlastenbereich

Die häufig im Altlastenbereich verwendeten Begriffe, wie Altlasten oder schädliche Bodenveränderung sind hier erläutert.

Dokumente