Hilfsnavigation

Logo Landkreis Oberhavel - direkt drüber
Angeln in Oberhavel

Angeln im Landkreis Oberhavel

Das Angeln von Friedfischen (Karpfen, Barbe) ist nach dem Brandenburgischem Fischereigesetz mit vollendetem 8. Lebensjahr erlaubt und ohne Fischereischein möglich. Sie benötigen lediglich eine Fischereiabgabemarke und eine Angelkarte für das jeweilige Angelgewässer. Darüber hinaus müssen Sie sich mit einen gültigen Personaldokument ausweisen können.

Das Angeln von Raubfischen (Zander, Hecht) ist grundsätzlich nur in Verbindung mit einer abgelegten Angelprüfung möglich.

Angelkarte

Die Angelkarte ist eine privatrechtliche Erlaubnis. Sie wird unter anderem von den Fischern, dem Landesanglerverband, Angelvereinen, Angelgeschäften, Zeltplatzverwaltungen und Tourismusinformationen ausgegeben. Vielfach können Sie dort auch die Fischereiabgabemarken erwerben.

Fischereiabgabemarke

Die Fischereiabgabemarke ist die öffentlich-rechtliche Erlaubnis für das Angeln. Sie erhalten diese bei den unteren Fischereibehörden oder bei autorisierten Ausgabestellen (zum Beispiel in Angelgeschäften). Mit der Fischereiabgabemarke wird eine personengebundene grüne Nachweiskarte ausgegeben, in die die Marke einzukleben ist.

Die Gebühr der Marke beträgt pro Kalenderjahr:
  • Für Kinder und Jugendliche von 8 bis 18 Jahren: 2,50 Euro
  • Erwachsene: 12 Euro
Für Erwachsene besteht außerdem die Möglichkeit, eine Abgabemarke für den Zeitraum von 5 Jahren bei der unteren Fischereibehörde zu erwerben (Gebühr: 40 Euro).

Kontrollieren Sie beim Kauf immer den örtlichen Geltungsbereich der Angelkarte.
Sie vermeiden damit den Ärger, an einem Gewässer mit einer ungültigen Anglererlaubnis angetroffen zu werden.

Fischereischeinprüfung

Im Landkreis Oberhavel bieten drei anerkannte Prüfungsberechtigte die Abnahme der Fischereischeinprüfung gemäß § 19 des Fischereigesetzes für das Land Brandenburg an. Die aktuellen Prüfungstermine und Kosten der Prüfung sind direkt bei den Prüfungsberechtigten zu erfragen.

Zur Prüfung ist der Personalausweis vorzulegen. Die Fischereischeinprüfung darf von Personen abgelegt werden, die das vierzehnte Lebensjahr vollendet haben (§19 Abs. 2 Fischereigesetz für das Land Brandenburg). Prüfungsteilnehmer aus anderen Bundesländern müssen sich bei ihrer zuständigen Fischereibehörde erkundigen, ob die Fischereischeinprüfung des Landes Brandenburg anerkannt wird. Die Prüfungssprache ist deutsch.

Telefon:  0176 55919930
E-Mail:  detlef.hemmerling@gmail.com

Ins Adressbuch exportieren

Die Anmeldung zur Fischereischeinprüfung für Detlef Hemmerling und Gerd Schwarz kann in den nachfolgenden Stellen erfolgen:

  • Zoo und Angelcenter GORAL, Rathenaustraße 2, 16761 Hennigsdorf
  • Toms Angelwelt, Kanalstraße 8, 16515 Oranienburg
  • Toms Angelwelt, Berliner Straße 23, 16792 Zehdenick
  • Angelparadies Eden, Germendorfer Allee 35 (gegenüber Netto-Markt), 16515 Oranienburg
  • Anglertreff Liebenwalde, Birkensteig 9, 16559 Liebenwalde
  • Fishermanns Partner in Schwante, Sommerswalder Chaussee 7, 16727 Oberkrämer
  • Berliner Angelservice Französisch Buchholz (Berlin), Berliner Straße 5, 13127 Berlin
  • Floris Angelmarkt, Rothenbachstraße 48, 13089 Berlin
  • Kofpart Berlin, Kurfürstendamm 48, 10709 Berlin

Bitte beachten Sie:

Das Angeln ohne Fischereiabgabemarke und Angelkarte ist eine rechtswidrige Handlung, die von den Ordnungsbehörden verfolgt und geahndet werden kann.

Direkt für Sie da

Kay Richter
Fachbereich Verkehr,
Ordnung und IT
Sachbearbeiter untere Fischereibehörde
Adolf-Dechert-Straße 1
16515 Oranienburg

Raum: 2.07 (Haus 1)
Telefon: 03301 601-245
Fax: 03301 601-294
E-Mail: Kay.Richter@oberhavel.de
Kontaktformular

Sprechzeiten

für den Bereich Jagd- und Fischereiwesen finden Sie hier.