Hilfsnavigation

Logo Landkreis Oberhavel - direkt drüber
Finanzen

Kostensatzvereinbarungen

Der Landkreis Oberhavel übernimmt als örtlicher Träger der Jugendhilfe die Kosten für die Leistungsangebote der freien Jugendhilfe. Dazu werden mit den Leistungserbringern gemäß § 78b Sozialgesetzbuch Achtes Buch (SGB VIII)  Kostensatzvereinbarungen getroffen über:

  • Inhalt, Umfang und Qualität der Leistungsangebote (Leistungsvereinbarung)
  • Differenzierte Entgelte für die Leistungsangebote und die betriebsnotwendigen Investitionen (Entgeltvereinbarung) und
  • Grundsätze und Maßstäbe für die Bewertung der Qualität der Leistungsangebote sowie über geeignete Maßnahmen zu ihrer Gewährleistung (Qualitätsentwicklungsvereinbarung)

Leistungen

Vereinbarungen werden über die folgenden Leistungen getroffen:
  • Ambulante Leistungen
  • Teilstationäre Leistungen 
  • Stationäre Leistungen

Notwendige Unterlagen

  • Leistungsbeschreibung
  • Kostensatzantrag
  • Kalkulation der Personal-, Sach- und Investitionskosten mittels Formblatt und Nachweisen
  • Bei teil- und stationären Leistungen die Erlaubnis für den Betrieb der Einrichtung (Betriebserlaubnis) gemäß § 45 SGB VIII
  • Bei ambulanten Leistungen Qualifikationsnachweise, gegebenenfalls Führungszeugnisse